247: Hunger ohne Ende – Wege aus der Krise liegen auf dem Tisch

Mangelernährung und die Anzahl der Hungernden nehmen global wieder zu. Expert*innen setzen auf eine neue agrarökologische Transformation des weltweiten Ernährungssystems.

AKTUELL

  • aufbruch Leserreise. Von Avignon nach Barcelona führt die Reise 2021. Reiseleiter Erwin Koller gibt spannende Einblicke in die turbulente Welt der Exil- Päpste, der Katharer und der Zisterzienser.
  • »Ich habe Nein gesagt« Ausser Kindern und Jugendlichen sind auch Frauen massiv von sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche betroffen. Wir stellen zwei Schicksale vor. Über eine toxische Mischung.
  • Klostersterben. Einige Klöster mussten bereits schliessen. Doch der junge Verein Klosterleben entwickelt Perspektiven, die vom Kunstkloster über eine Oase der Erneuerung bis hin zum Klimakloster reichen.

SCHWEIZ

  • Aufgefallen. Die Stiftung Biovision setzt in Afrika auf ökologische Methoden und reüssiert.
  • Ernährungskrise. Der verborgene Hunger. Doch es gibt Lösungswege.
  • Liechtenstein. Das Haus Gutenberg fasst neuen Tritt.
  • Kommentar: Nebelwerferinnen. Eine bürgerliche Damenriege bedient sich unfairer Methoden gegen die Konzernverantwortungsinitiative.
  • Leserreise mit Erwin Koller. Mystisch, turbulent, pittoresk: Von Avignon nach Barcelona durch die Welt des Mittelalter, die Provence und Katalonien.
  • Pro und Contra. Soll betteln verboten sein?
  • Porträt. Sergej Tinan, Pianist.
  • Klostersterben. Der »Verein Klosterleben« erarbeitet interdisziplinär abgestützte Konzepte mit Blick auf eine zukunftsfähige Gesellschaft.
  • Rezension. Bruno Manser: »Tot vielleicht, aber lebendig für uns«

POLITIK & GESELLSCHAFT

  • Sozialprotokoll. Sarah Schwaderlapp musste wegen der Pandemie aus Taizé abreisen. Zu Hause ersann sie ein Corona-Spiel.
  • Wenn das Schwein die Sau rauslässt. So geht die Demokratie vor die Hunde.
  • »Er kämpft an vielen Fronten«. Äthiopiens Premierminister Aby Ahmed führt Krieg im eigenen Land. Ist er gescheitert? Fragen an Matthias Späth von der Welthungerhilfe in Addis Abeba.
  • Ein Wald und lauter Bäume. Trotz Regierungsbeteiligung der Grünen macht die Klimapolitik in vielen Bundesländern kaum Fortschritte.
  • Der schwarze Tag von Leipzig. »Querdenker«, Hooligans, Neonazis: Was auf der Demonstration am 7. November schieflief – und was wirklich nötig wäre.

RELIGION & KIRCHEN

  • »Ich habe Nein gesagt«. Übergriffe auf Frauen in der katholischen Kirche sind alltäglich. Nicht nur Einzeltäter tun ihnen Gewalt an. Das System ist frauenverachtend. Zwei Fälle von vielen.
  • »Eine toxische Mischung«. »Unterdrückungsfürsorge« mache Frauen als Missbrauchsopfer unsichtbar, sagt die katholische Theologin Ute Leimgruber.
  • Welche Antworten finden wir auf religiösen Terror? Beiträge vom Islamwissenschaftler Muhammad Sameer Murtaza und Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor.
  • Inhaltsleerer Kirchensprech. Die Leitsätze, die auf der EKD-Synode beschlossen wurden, führen nicht zu einer notwendigen Glaubensreform.
  • Draussen vor der Synoden-Tür. Missbrauchsopfer verlieren die Geduld mit der evangelischen Kirche.
  • Geist & Sinn. Ein autistischer Gott? Über die Christus-Skulptur in der Aulhausener Kirche.

LEBEN & KULTUR

  • »Soviel zu segnende Asche«. Seine Gedichte sind beeindruckende Gedenkorte für die Opfer des Holocausts. Zum 100. Geburtstag von Paul Celan.
  • Wenn der Vorhang zu bleibt. Theater, Kinos, Konzerte – das alles fällt im zweiten Lockdown wieder aus. Künstler bangen um ihre Existenz.
  • »Darum bin ich auf der Welt«. Gloria Boateng hat in Ghana und Deutschland Leidvolles erlebt. Jetzt schafft sie Bildungschancen für benachteiligte Kinder.

IMMER

Betrachtung • Personen & Konflikte • fairNetz • Agenda • Bücher • Briefe • Sein und Haben • Glauben und Streiten • Lesen, Hören, Hingehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.