Kämpferin für einen liberalen Islam

Seyran Ateş gründete die Ibn Rushd-Goethe-Moschee. Die Berlinerin setzt sich für einen aufgeklärten Islam ein, in dem Frauen gleichberechtigt sind und religiöse Toleranz gelebt wird. Dafür erntet sie nicht nur von konservativer Seite viel Kritik.

Von Stephanie Weiss

Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Printausgabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.