233: Juden in der Schweiz – Wie sicher sind sie?

Noch fühlen sich Juden in der Schweiz weitgehend sicher. Doch der antisemitische Ton im Internet verschärft sich. Eine Auslegeordnung über die Lage der Schweizer Juden.

AKTUELL

  • Hand-und-Herz-Gespräch. Eugen Drewermann, Theologe, Psychotherapeut und suspendierter Priester, lenkt den Blick weg von Papst und Kurie. Er ermutigt, ohne den Segen Roms neue Wege zu leben.
  • Geheimnisvolle Kraft. Was ist Kreativität? Sie lässt sich nicht messen, ist aber heiss begehrt. Doch nicht alles mit dem Label krativ, ist gut. Warum wir einen Paradigmenwechsel in Sachen Kreativität brauchen.
  • Frauendiskriminierung. Bibel, Theologie und Gesetze betonen Ebenbildlichkeit und Gleichberechtigung der Geschlechter. Aber die Praxis in Kirche und Arbeitswelt sieht anders aus. Doch der Druck steigt.

SCHWEIZ

  • Aufgefallen. Zwitscherbar: Ungewöhnliche Seelsorge
  • Antisemitismus. Im Internet wird der Ton schärfer. Wie sicher sind Menschen jüdischen Glaubens in der Schweiz? Eine Auslegeordnung.
  • Reportage. Im Sehnsuchtsland Israel
  • Kommentar. Stich ins Herz. Jacqueline Straub kritisiert das Nein Roms zum Frauenpriestertum.
  • In Bewegung. Konzernverantwortungs-Initiative auf der Zielgraden. Solinetz Basel engagiert sich für Administrativhäftlinge im Ausschaffungsgefängnis.
  • Hand-und-Herz-Gespräch. Eugen Drewermann über Papst, Religion und gutes Leben.
  • Pro und Contra. Braucht es eine Zuckersteuer?
  • Porträt. Niels Mahler, Mitbegründer der Energiewende Genossenschaft.
  • Frauendiskriminierung. Ungleich vor Staat und Gott.

POLITIK & GESELLSCHAFT

  • Sozialprotokoll. »Andere haben Väter, ich ein Fragezeichen«, sagt Udo Taubitz. Sein Vater hat ihn nie als Sohn angenommen.
  • »Wir brauchen kleine Mandelas«. Im Juli wäre Nelson Mandela hundert Jahre alt geworden. Gespräch mit seinem Enkel Ndaba, der bei ihm aufwuchs.
  • Gebrochener Zauber. Manche erhoffen sich vom französischen Präsidenten die Rettung Europas. In Frankreich provoziert Emmanuel Macrons Politik jedoch Widerstand.
  • »Schlimmer als Hiroshima«. Piloten der Bundesluftwaffe üben den Einsatz von US-Atomwaffen. Warum? Fragen an den Juristen Dieter Deiseroth.
  • Ein Bombengeschäft. Deutsche und Schweizer Banken finanzieren die Atombombenproduktion.
  • Kirchlicher Protest in Büchel

RELIGION & KIRCHEN

  • Von der Lust, sich zu bekennen. Religiöse Bekenntnisse waren früher, heute machen sich die Menschen durch Seelen-Striptease im Internet sichtbar. Aber sie zeigen kein authentisches Ich.
  • Unser Dach. Über den Wert christlicher Glaubensbekenntnisse.
  • Der für Gott tanzt. Padre José Planas Moreno tanzt in seinen Gottesdiensten Flamenco.
  • Streit ums Abendmahl. Leserzuschriften zur Petition »Keine Ausgrenzung am Tisch des Herrn«.
  • Gewissensfreiheit gesucht. Dürfen evangelische Christen an der katholischen Kommunion teilnehmen? Die Bischöfe Deutschlands sagen «Jein»! Das ist kein Signal für mehr Ökumene.
  • Schwache Lanze für die Ökumene. Papst Franziskus war der Stargast beim Fest zum siebzigährigen Bestehen des Ökumenischen Weltrats der Kirchen.
  • Mit Gott Staat machen? Nein, der Staat muss religiös neutral bleiben, meint Rechtsphilosoph Horst Dreier.

LEBEN & KULTUR

  • Die geheimnisvolle Kraft. Kreativität verändert die Welt. Wo kommt sie her, und wo führt sie uns hin? In der Keimbahn der Spiritualität.
  • Sicher, schnell und schön. Immer mehr Städte schaffen gute Bedingungen für Radfahrer. Eine Ausstellung zeigt Beispiele.
  • Politik im Roman. Schriftsteller äussern sich wieder zur Politik. Etliche sympathisieren mit Ideen der neuen Rechten.

IMMER

Betrachtung • Personen & Konflikte • fairNetz • Agenda • Bücher • Briefe • Sein und Haben • Glauben und Streiten • Lesen, Hören, Hingehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.