234: Ohne Gott – Ersatzreligionen erobern die säkulare Gesellschaft

Grösser wird derzeit nur die Gruppe derer, die keiner Glaubensgemeinschaft angehören. Identität, Rückhalt, Wir-Gefühl und Trost erleben sie in Ersatzreligionen. Aber nicht immer.

AKTUELL

  • Erzbistum Vaduz. Mit dem Magazin «Fenster» hat der Verein für eine offene Kirche gegen den vorkonziliaren Erzbischof Wolfgang Haas in Liechtenstein ein pastorales Gegengewicht etabliert – und mehr.
  • Hand-und-Herz-Gespräch. Buchautorin Elham Manea weiss, wovon sie spricht, wenn sie über die Wurzeln des gewalttätigen Islamismus im Alltagsislamismus redet. »Gewalt kommt nicht aus dem Nichts.«
  • Grundeinkommen. Als Dividende für ein gelingendes Leben ist das bedingungslose Grundeinkommen auch theologisch zu begründen, sagt der Sozialethiker Hans Ruh. Die Gewerkschaften sehen das anders.

SCHWEIZ

  • Aufgefallen. Thespis – das interkulturelle Theater mischt sich in St. Gallen ein.
  • Religion. Gesellschaft ohne Gott zwischen Ersatzreligionen, Konfessionslosen und Fankultur.
  • «Die Welt kann religiös auskühlen». Fragen an Religionssoziologe Jörg Stolz.
  • Esoterik. Nicht sehen, nichts hören, nichts sprechen.
  • In Bewegung. Wie der Liechtensteiner Verein für eine offene Kirche ein pastoraler Gegenort zu Erzbischof Wolfgang Haas wurde.
  • Hand-und-Herz-Gespräch. Elham Manea: »Der Islamismus ist wie eine invasive Pflanze«.
  • Plastikmüll. Schritte gegen den Verpackungswahn.
  • Porträt. Johannes Czwalina, der Riehener Gedenkstätter.
  • Flüchtlingsarbeit. Mit gelassener Verve. Alters- und gendergerecht bietet die Offene Kirche Elisabethen in Basel für Menschen von dort ein Stück Heimat.

POLITIK & GESELLSCHAFT

  • Sozialprotokoll. Meine Wunderbäume. Dawda Xolley, Medizinmann in Gambia, setzt auf die Kraft von 2000 Heilpflanzen in seinem Garten.
  • Streitfrage zur Zukunft: Ist der Pazifismus am Ende? Nein, meint Pfarrerin Ruth Misselwitz, es gibt keine Alternative zur Gewaltfreiheit.
  • Gehorsam verweigert. In Polen wächst der Widerstand gegen die Justizreform der rechten Regierung. Das ruft die EU-Kommission auf den Plan.
  • Neuanfang in Marrakesch. Alleinerziehende werden in Marokko bisher häufig diskriminiert. Doch langsam ändern sich die Verhältnisse.

RELIGION & KIRCHEN

  • Angst. In der Gesellschaft rumort es. Ein Gefühl wird politisch.
  • »Dividende für das gelingende Leben«. Das bedinungslose Grundeinkommen ist auch theologisch zu begründen, meint der St. Galler Sozialethiker Hans Ruh.
  • Die Erwerbsarbeit radikal neu gestalten. Der Sozialethische Arbeitskreis Kirchen und Gewerkschaften ist gegen das Grundeinkommen.
  • Ostereier, Ramadan und Abraham. Die »Drei-Religionen-Grundschule« nimmt interreligiöses Lernen ernst. Fragen an Schulleiterin Birgit Jöring.
  • Heilige Schriften, kinderleicht? Bibel, Thora und Koran für Kinder. Eine Chance – mit Stolpersteinen.
  • Oh, wie schön war Nicaragua. Wie kann die Solidaritätsbewegung mit den enttäuschten Hoffnungen umgehen?

LEBEN & KULTUR

  • Geschichten, die gesund machen. Traurige und gestresste Menschen sollten Romane lesen, meint die Ärztin und Journalistikprofessorin Silke Heimes.
  • Hanni, Nanni, Haus ohne Hüter. Bibliotherapie: Was die Bücher meines Lebens über mich sagen.
  • »Verneigt vor alten Bäumen euch«. Reiner Kunze schreibt in Gedichten übers Alter und bezieht Position gegen Gewalt.
  • Kinderleichte Beute. Ein Prozess enthüllt die Strategie von Pädosexuellen – und zeigt die schwierige Aufgabe von Sozialarbeitern.

IMMER

Betrachtung • Personen & Konflikte • fairNetz • Agenda • Bücher • Briefe • Sein und Haben • Glauben und Streiten • Lesen, Hören, Hingehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.