Wo die Islamdebatte hinkt

Die Islamdebatte und das interreligiöse Gespräch laufen hierzulande inzwischen quantitativ intensiver. Doch allzu häufig steht Abgrenzung statt konstruktive Integration im Vordergrund. Doch Brückenschläge sind keine Utopie.

Von Wolf Südbeck-Baur

Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Printausgabe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.