Die Form als Stütze meines gebrochenen Glaubens. Mit Fulbert Steffensky und Klara Obermüller

Wann:
24. Juni 2019 um 19:00
2019-06-24T19:00:00+02:00
2019-06-24T19:15:00+02:00
Wo:
St. Anna-Kapelle
St. Annagasse 11
8001 Zürich

St. Anna Forum Zürich

Die Form als Stütze meines gebrochenen Glaubens

Mit Fulbert Steffensky und Klara Obermüller

Der Theologe Fulbert Steffensky hat sich kürzlich im Magazin «bref» zu zwei Themen markant geäussert: Zu seinem neuen «Heidentum» und zur Form des Feierns und Glaubens, die für den gebrochenen Glauben Stütze sein kann.

Die Publizistin Klara Obermüller wird ihn im Gespräch dazu befragen.

Montag, 24. Juni 2019, 19 Uhr St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11, 8001 Zürich

Referat von Prof. Dr. Fulbert Steffensky Gespräch mit Dr. Klara Obermüller

Moderation Irene Gysel

Fulbert Steffensky, geboren 1933, studierte katholische und evangelische Theologie. Nach 13 Jahren als Benediktinermönch konvertierte er 1969 zum evangelischen Glauben und heiratete die Theologin Dorothee Sölle. Bis 1998 war er Professor für Religionspädagogik im Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Hamburg.
Klara Obermüller studierte Germanistik, Romanistik und Geschichtswissenschaft in Zürich, Hamburg und Paris. Sie arbeitete unter anderem im Feuilleton der NZZ, der Weltwoche und der FAZ, sowie bei der Kunst und Kulturzeitschirft Du. Bis 2002 war sie Moderatorin der Sendung Sternstunde Philosophie des Schweizer Fernsehens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.