Du sollst keinen Gott haben ausser mir – Monotheismus als Quelle von Intoleranz und Gewalt?

Wann:
16. Januar 2018 um 19:30 – 21:00
2018-01-16T19:30:00+01:00
2018-01-16T21:00:00+01:00
Wo:
ZIID Kursraum, Zürich
Pfingstweidstrasse 16
8005 Zürich
Schweiz
Preis:
CHF 120

Bald fünfzehn Jahre ist es her, dass Jan Assmann die These aufgestellt hat, die Quelle von Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit und religiös motivierter Gewalt sei der Monotheismus, der Glaube an den Einen Einzigen Gott. In Talkshows und einer kaum noch überschaubaren Menge an Büchern und Aufsätzen ist das Für und Wider der Assmann’schen These, oft polemisch oder apologetisch, thematisiert worden, und jede weitere im Namen des Einen Gottes verübte Gewalttat trägt dazu bei, dass die Auseinandersetzung weitergeht. Der Kurs gibt eine Einführung in die (mögliche) Entstehung des Glaubens an Einen Gott und dessen jeweilige Entfaltung und Deutung in Judentum, Christentum und Islam.
Leitung: Stefan Schreiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.