Wissen, wie die Bibel entstanden ist – und jetzt? Mit Prof. Konrad Schmid

Wann:
27. August 2020 um 19:00
2020-08-27T19:00:00+02:00
2020-08-27T19:15:00+02:00
Wo:
St. Anna-Kapelle
St. Anna-Kapelle
St. Annagasse 11
8001 Zürich

Wissen, wie die Bibel entstanden ist – und jetzt?

27. August 2020, 19 Uhr, St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11, 8001 Zürich

Die Entstehung der Bibel, der aktuelle Stand des Wissens und was dieses Wissen für den Glauben bedeutet

Referat: Konrad Schmid, anschliessend Podium mit Konrad Schmid, Sibylle Forrer, Markus Giger

Moderation: Irene Gysel

Die Entstehung der Bibel ist weitgehend erforscht. Was verändert sich, wenn wir ihre Entstehungsgeschichte kennen? Welche Autorität hat sie dann noch, oder neu? Welche Autorität hatten die alttestamentlichen Schriften für Jesus? Für die ersten christlichen Gemeinden? Von Jesus wird nur einmal erzählt, dass er geschrieben habe – und da schrieb er in den Sand. Hat er die Schrift damit relativiert, «zerschrieben»? (Eckhard Nordhofen)

Konrad Schmid, Professor für Altes Testament, hat zusammen mit Jens Schröter eine umfassende und gut lesbare Beschreibung der Entstehung der Bibel verfasst, eine Zusammenfassung des aktuellen Wissensstandes. Er wird das Buch am 27. August im ersten Teil des Abends vorstellen. Welche Autorität hat die Schrift noch nach ihrer «Entzauberung»? Und was heisst es für Pfarrerinnen und Pfarrer, die ja vieles davon bereits wussten, in Predigt und Seelsorge? Ist die Bibel für sie noch immer mehr als ein historisches Werk und wenn ja, wie und warum? Dazu Pfarrerin Sibylle Forrer und Pfarrer Markus Giger (Streetchurch) im Gespräch mit Prof. Konrad Schmid, Moderation Irene Gysel.

Sibylle Forrer ist Pfarrerin in Kilchberg und Mitglied der Kirchensynode.

Markus Giger ist Pfarrer der Streetchurch Zürich und Gefängnisseelsorger im Massnahmenzentrum Uitikon-Waldeg. Konrad Schmid ist Professor für Alttestamentliche Wissenschaft und Frühjüdische Religionsgeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.