Slam-Poeten gegen Prediger … und es funktioniert!

So, dass die Kirche proppenvoll ist. Und zwar voller Leben! Kinder, Jugendliche, Junge, Junggebliebene, Alte – alle gehen mit, lassen sich von der Atmosphäre mitreissen, werden vom Dargebotenen berührt. von Christian Urech Die Heiliggeistkirche in Bern – jede und jeder, der mit dem Zug in die Bundesstadt fährt, kennt sie,…

mehr

Kurt Kochs Purzelbäume

In seinen „Reflexionen zur Synode über die Familie“ zeigt sich Kardinal Kurt Koch meilenweit entfernt vom alltäglichen Leben der Gläubigen. von Xaver Pfister Nun beginnt jeder Kardinal, zur Bischofssynode Stellung zu nehmen. Auch Kurt Koch, er mit einigen Purzelbäumen. REFLEXIONEN ZUR SYNODE ÜBER DIE FAMILIE war der Titel eines Kurzvortrages…

mehr

Hoffnungsgeschichten gegen Krieg und Gewalt

Auch angesichts von Krieg und Gewalt gibt es Handlungsmöglichkeiten. Die Frauenkonferenz des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes hat gezeigt, wie Wut und Empörung politisch fruchtbar gemacht werden können. Von Esther Gisler Fischer Ich denke, dass eine völlig andere Politik entstehen würde, wenn eine Gemeinschaft lernen könnte, ihre Verluste und ihre Verletzbarkeit auszuhalten.…

mehr

»Wir werden nicht als Fremde geboren«

Der Historiker Kijan Espahangizi stellt unbequeme Fragen zum Rassismus in der Schweiz. von Martina Läubli Ein Viertel der Schweizer Bevölkerung ist fremdenfeindlich. Eine neue Studie der Eidgenössischen Fachstelle für Rassismusbekämpfung stellt fest, dass 24 Prozent von 1700 in der Schweiz lebenden befragten Personen eine »systematisch fremdenfeindliche Haltung« haben. Dieser Wert…

mehr

Martin Werlens Provokationen und Prophetien

Der frühere Abt des Klosters Einsiedeln, Martin Werlen, hat ein inspirierendes Buch geschrieben. Darin geht es nicht um Argumente, sondern um Zufälle und lebendige Spiritualität. Von Xaver Pfister Propheten sind Menschen, die offen über die Schwächen und die Sünden des Volkes reden und so zur Umkehr aufrufen. In diesem Sinne…

mehr

Zwei Pfarrerinnen aus Madagaskar ausgezeichnet

Der Sylvia-Michel-Preis ehrt Personen, die Frauen in kirchlichen Leitungsfunktionen fördern. Mit Yvette Rabemila und Brigitte Rabarijaona sind dieses Jahr zwei Theologinnen aus Madagaskar ausgezeichnet worden. Von Esther Gisler Fischer Zum vierten Mal wurde während eines gut besuchten Gottesdienstes in der evang.-ref. Kirche in Heiden der Sylvia-Michel-Preis verliehen. Dies in Anwesenheit…

mehr

Asylsuchende besetzen Kirche in Lausanne

Sechs abgewiesene Asylsuchende haben die Kirche Saint Laurent im Zentrum von Lausanne besetzt. Sie wehren sich gegen die Dublin-Ausschaffungen nach Italien. Die Reformierte Kirche wurde von der Aktion überrumpelt. Von Martina Läubli Eine Lausanner Kirche ist zum Zufluchtsort für Flüchtlinge aus Eritrea und Äthiopien geworden. Genauer gesagt, haben sich die…

mehr

»Viele stehen voll hinter dem Papst«

Kritische Fragen zur Kurien-Reform von Thomas Seiterich Finanz-Transparenz, schlanke Verwaltung, mehr Miteinander im Vatikan statt gegenseitiger Blockaden: Das will Papst Franziskus, der dafür eine große Kurien-Reform eingeleitet hat. Doch wie weit ist er gekommen? Scheitert der Umbau der Kurie am Widerstand der Konservativen? Das Publik-Forum-Interview mit Bernd Hagenkord finden Sie…

mehr

Segnen ist kein Verstoss

Dass unliebsame Personen abgesetzt werden, geschieht in der Katholischen Kirche nur allzu oft. Im Fall Wendelin Bucheli wird eine Segnung als Versetzungsgrund angegeben. Segnungen sind aber keine sakramentalen Handlungen. Von Mario Crola, SYNA – Kirchliche Berufe Zürich/Schaffhausen Pfarrer entlassen, abgesetzt, abgesägt, in die Wüste geschickt. Wie oft ist das in…

mehr

Petition gegen die Entlassung von Pfarrer Bucheli

Das Bistum Chur will den Pfarrer von Bürglen UR, Wendelin Bucheli, loswerden. Der Grund dafür: Er erteilte einem lesbischen Paar den Segen. Die Bischöfe Charles Morerod und Vitus Huonder halten Bucheli deswegen dort nicht mehr für tragbar. Mit dieser Segnung habe sich Bucheli «bewusst gegen die Lehre der Kirche verhalten»,…

mehr