Agenda


Der Aufbruch übernimmt keine Gewähr für Termin- und Ortsangaben.

Okt
9
Mi
Waren die Jesuiten staatsgefährlich? @ Uni Luzern, Hörsaal 3
Okt 9 um 16:30 – 17:30

«Waren die Jesuiten ‹staatsgefährlich›? Der ‹Jesuitenparagraph›

Art. 51 Abs. 2 in der Bundesverfassung von 1874», öffentlicher Vortrag von Prof. Adrian Loretan im Rahmen der Reihe «Stürmische Zeiten» zu Ehren des 200-jährigen Bestehens der Kunstgesellschaft Luzern,

Moderation: Martina Tollkühn. Organisation: Professur für Kirchen- und Staatskirchenrecht.

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 16.30 bis 17.30 Uhr, Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Hörsaal 1 (nicht HS 5 oder 9 wie im gedruckten Flyer). Näheres.

Okt
20
So
Jenseits des Fortschritts: Die Macht der Commons @ Theater im Kornhaus
Okt 20 um 11:00

Sonntag 20. Oktober 2019 11.00 Uhr Theater im Kornhaus ThiK Baden
PhiloThiK – Fortschritt – Jenseits des Fortschritts: Die Macht der Commons

Ein philosophisches Gespräch mit Silke Helfrich, Sozialwissenschaftlerin, Autorin, Aktivistin, Forscherin und Bloggerin
Moderation: Thomas Gröbly

Niemand bestreitet, dass wir ernsthafte Herausforderungen wie etwa die Klimakrise bewältigen müssen. Lösungen werden üblicherweise vom Staat eingefordert oder dem Markt überlassen. Andere Zugänge werden übersehen: So wie Commons, die in der Schweiz eine lange und erfolgreiche Geschichte haben. Erinnert sei an Genossenschaften oder Allmendkorporationen. Commons, sagt Silke Helfrich, sind hochmodern. Sie vereinen ein beziehungsreiches Denken mit einer neuen Art zu handeln. Dabei geht es um ein gelingendes Miteinander, ein anderes Politikverständnis und ein sorgendes und selbstbestimmtes Wirtschaften. Thomas Gröbly diskutiert mit Silke Helfrich über ein Denken, Sprechen und Handeln für die Welt von morgen.

Zuletzt erschienen: Silke Helfrich + David Bollier: Fair, frei und lebendig. Die Macht der Commons. Bielefeld 2019

 

Okt
24
Do
Ulrich Knellwolf im Gespräch: Mach dir keinen Reim @ Hirschli
Okt 24 um 18:00 – 19:00

Ulrich Knellwolf im Gespräch mit Stephan Jütte:                                                                           „Mach dir keinen Reim“ – Gedichte über Gott und das Leben im Sterben

Donnerstag, 24. Okt. 2019
18 Uhr, Hischli, Hirschengraben 7, 8001 Zürich
Hätte ich nie Luther
gelesen dafür früher
Pessoa ich wäre
ein anderer Bücher
schlagen dir wie Meteore
senkrecht von oben ins Haus
So
spricht der Herr
Von Ulrich Knellwolf war man sich lange Krimis gewohnt. In den letzten Jahren seines theologischen Nachdenkens jedoch entstanden Gedichte – als unverzichtbarer Bestandteil dieses Nachdenkens. In ihnen ist das aufgehoben, was in einer Systematik keinen Raum findet, gemäss Knellwolfs Maxime: «Schreib Lyrik, mein Sohn, dieweil du Dogmatik schreibst, denn sie ist gut gegen die Verengung der Herzkranzgefässe.» In den ebenso persönlichen wie theologischen Gedichten begegnet man der Erfahrung des Alterns, der Krankheit, dem Tod. Die Gedichte wagen aber auch, von Gott, von der Auferweckung und vom Zweifel zu reden. Es sind Gedichte ohne Schutzschicht, ein theologisches Sprechen, das sich keinen abschliessenden Reim machen kann und will.

Okt
26
Sa
Woche der Religionen – Interreligiöser Spaziergang in Walterswil @ Buddhistisches Khmer-Kulturzentrum
Okt 26 um 14:00 – Nov 13 um 19:00

Woche der Religionen

 

In der ganzen Schweiz laden rund 100 Anlässe dazu ein, sich zu treffen und den Dialog zwischen den in unserem Land präsenten Religionen und Kulturen zu führen. Ein Netzwerk von Organisator*innen sorgt für den Erfolg der «Woche der Religionen». Die «Woche der Religionen» fördert eine offene Haltung gegenüber der Religion des Anderen und macht die kulturelle und religiöse Vielfalt sichtbar. Alle Veranstaltungen unter www.woche-der-religionen.ch  

Interreligiöser Spaziergang durch Walterswil SO am 26. Oktober 2019, 14-17 Uhr

Die zentrale Botschaft/Kernaussage des Buddhismus und des Christentums

14.00 Uhr        Buddhistisches Khmer-Kulturzentrum, Kirchgasse 12: Fest «Bon Kathin», Info,  Umzug

ca. 15.15 Uhr    Evangelisch-reformiertes Kirchgemeindehaus, Rothackerstrasse 6: Kaffee-Pause (Kollekte),

ca. 16.15 Uhr    Römisch-katholische Kirche, Rothackerstrasse 18: Info mit Abschluss

Ein- und Ausstieg jederzeit möglich.

Kontakt: email hidden

Flyer WdR Solothurn

 

 
Okt
29
Di
Film: Al-Shafaq, Wenn der Himmel sich spaltet @ Kult Kino Camera
Okt 29 um 20:30

Al-Shafaq, Wenn der Himmel sich spaltet

Esen Işik 2019, CH,     Trailer: https://vimeo.com/351396913

SYNOPSIS

Die Familie Kara aus Zürich wird durch den strenggläubigen Vater Abdullah dominiert. Emine, die Mutter, versucht das Regime ihres Mannes auszugleichen und all ihren Kindern Liebe und den Glauben an Allah gleichermassen zu schenken. Während ihr ältester Sohn Kadir und ihre Tochter Elif ihren Platz in der türkischen Familie wie auch der westlichen Welt gefunden haben, kämpft ihr jüngster Sohn Burak mit der fehlenden Anerkennung seines Vaters und seiner Suche nach einer Identität zwischen den Welten. Als Burak den Koran in das Zentrum seiner Weltanschauung stellt merken Abdullah und Emine zu spät, dass Burak ihnen bereits entglitten und auf dem Weg in den heiligen Krieg ist. Der Vater macht sich auf im türkisch-syrischen Grenzgebiet seinen Sohn zu suchen. Zwischen Orient und Okzident schenkt ihm die schicksalshafte Begegnung mit dem kurdischen Jungen Malik eine zweite Chance.

Premieren in Anwesenheit von Esen Isik (die weiteren Premieren werden laufend ergänzt)

Dienstag, 29. Oktober – kult.kino Camera, Basel – 20:30
mit Esen Işık und Cast und Crew
Moderation Amira Hafner-Al Jabaji (SRF Sternstunde Religion)

Vorverkauf

Mittwoch, 30. Oktober – Riffraff 3, Zürich – 20:30
mit Esen Işık und Cast und Crew

Vorverkauf

Mittwoch, 30. Oktober – Riffraff 1, Zürich – 21:00
mit Esen Işık und Cast und Crew

Vorverkauf

Donnerstag, 31. Oktober – CineClub, Bern – 20:15
mit Esen Işık, Nicoletta della Valle (Direktorin Fedpol) und Artan Morina (Schauspieler und Insider)

Vorverkauf

Freitag, 1. November Rex, Biel – 20:15
mit Esen Işık, André Duvillard (Sicherheitsverbund Schweiz) und Naima Serroukh (Tasamouh)

Vorverkauf

Samstag, 2. November – Kinok, St.Gallen – 18:30
mit Esen Işık

Vorverkauf: eröffnet bald

Sonntag, 3. November – Cameo, Winterthur – 11:00
mit Esen Işık und Hannan Salamat (Fachleiterin Islam ZIID – Zürcher Institut für Interreligiöser Dialog)

Vorverkauf

Sonntag, 3. November – Bourbaki, 2 Luzern – 18:00
mit Esen Işık, Andreas Tunger-Zanetti (Zentrum Religionsforschung, Universität Luzern) und Milaim Çallaku (Muslim und Student Pädagogische Hochschule Luzern)
Moderation Hannan Salamat (Fachleiterin Islam ZIID – Zürcher Institut für Interreligiöser Dialog).

Vorverkauf

 

Okt
31
Do
Sterben auf dem Mittelmeer stoppen – Podium Heiliggeistkirche Bern @ Heiliggeistkirche Bern
Okt 31 um 19:00

Sterben auf dem Mittelmeer stoppen – Podium und Diskussion

Am 31.10. findet in der Heiliggeistkirche in Bern um 19 Uhr die dritte und bis jetzt letzte Veranstaltung im Rahmen einer Städtetour von Welcome 2 Europe statt. Diese Veranstaltungen wurden mit der Unterstützung der Solidaritätsnetze der Schweiz organisiert und haben bis jetzt in Zürich und Basel stattgefunden.

 

Zehntausende haben in den letzten Jahren ihr Leben verloren beim Versuch, Europa über das Mittelmeer zu erreichen.

Was geschieht eigentlich mit ihren leblosen Körper?

Wer kümmert sich um ihre Bestattung?

Wer informiert ihre Angehörigen?

Hinter Europas Solidaritätskrise auf dem Mittelmeer steckt viel mehr Leid, als wir überhaupt wahrnehmen. Darüber diskutieren wir an diesem Abend mit Menschen, die sich fast täglich damit auseinandersetzen, um die Ohnmacht zu überwinden, die bei solchen Tabuthemen immer aufkommt.

 

Die Veranstaltung ist Teil der Kampagn gegen das Sterben auf dem Mittelmeer. Die Solidaritätsnetze der Schweiz haben im Juli dieses Jahres eine Petition zur Unterstützung der gleichnamigen Motion von Nationalrätin Mattea Meyer lanciert, die mittlerweile von über 20‘000 Personen unterschrieben wurde.

 

Diesen Fragen widmen sich im Rahmen dieser abendfüllenden Veranstaltung drei Vortragende:

Hatem Gheribi

Aktiv im Alarmphone Strasbourg, hat er die Kampagne Missing at the borders – Disparus aux frontières mitgegründet, um den Angehörigen der Tausenden von an den Grenzen Verschwundenen eine Stimme und die Würde zurückzugeben.

Mohammed Dahak

Aktiv im Alarmphone Oujda (Marokko), untersucht und fotografiert er u.a. jeweils die Leichen angespülter Bootsflüchtlinge, um mithilfe der im Lande anwesenden Communities ihre Identität zu bestimmen. Bei Erfolg nimmt er Kontakt mit den Angehörigen oder Bekannten des/r Toten auf, organisiert die Bestattung mit den Communities vor Ort, dokumentiert alles und schickt es ins Herkunftsland, denn kaum jemand wird dort je das Geld auftreiben können, um das Grab ihres/r Lieben je besuchen zu können, geschweige denn um die Leiche einzuführen.

Souad Rouhani Ben Brahim

Sie vermisst ihren tunesischen Sohn Ghassen seit seinem Versuch am 23. April 2011, seinen Bruder in Frankreich über das Mittelmeer zu erreichen. Zusammen mit Angehörigen weiterer Verschwundenen verlangt sie seitdem regelmässig Informationen von Tunesien und Italien über den Verbleib dieser Bootsflüchtlinge.

Zur Online-Petition: https://www.change.org/p/bundesrat-das-sterben-auf-dem-mittelmeer-stoppen
Zur Motion: https://www.parlament.ch/de/ratsbetrieb/suche-curia-vista/geschaeft?AffairId=20193479
Weitere Infos: https://www.facebook.com/events/404114213839265/?active_tab=discus

 

 

Kontakt:

Salvatore Pittà

email hidden

0763080467

(Kann auch direkten Kontakt zu den drei Vortragenden herstellen)

 

Andreas Nufer

email hidden

079 797 12 83

Nov
2
Sa
Woche der Religionen – Programm-Übersicht
Nov 2 um 09:00

Programm Woche der Religionen

2.-10. November 2019

Programm online

 

Gesamtprogramm als pdf

Aargau

Führung Synagoge Baden

 

Di, 5. November 2019, 18:30 – 20:00

 

Baden: Israelitische Kultusgemeinde Baden

 

Die Synagoge in Baden von Architekt Otto Dorer ist im neo-orientalischen Stil des 20. Jahrhunderts gebaut und Ausdruck eines stolzen jüdischen Selbstverständnisses. Auf dem Rundgang durch diese europaweit einzigartige Synagoge erfahren wir mehr zur Architektur und zu den einzelnen Elementen des Gebäudes und lernen nebenbei so einiges zum Judentum und zur Israelitischen Kultusgemeinde Baden. Bitte einen gültigen Lichtbildausweis (Ausweis mit Foto) mitnehmen.
Aus Sicherheitsgründen sind grosse Taschen in der Synagoge nicht gestattet. Zur Webseite

 

 

Aargauer Interreligiöser Arbeitskreis Airak feiert das 25-Jahre-Jubiläum

 

Do, 7. November 2019, 18:30 – 21:00

 

Brugg: Kulturlokal «Dampfschiff»

 

Wir blicken gemeinsam auf die Höhepunkte des Engagements von Airak für den interreligiösen Dialog im Aargau. Musikalisches und Kulinarisches. Zur Webseite

 

Tag der offenen Moschee Aargau

 

Sa, 9. November 2019, 14:00 – 17:00

 

Moscheen in: Aarburg, Buchs, Gebenstorf, Lenzburg, Oberentfelden, Reinach, Rheinfelden, Wohlen.

 

Moscheen im Kanton Aargau laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich aus erster Hand über den Islam und die in der Schweiz lebenden Musliminnen und Muslime zu informieren. Zur Webseite

 

 

Magda Frechtman kam von Košice

 

So, 10. November 2019, 17:00 – 19:00

 

Lengnau: Margoa, Jüdisches Altersheim

 

Gedenken: Reichspogromnacht und Shoa – Szenische Lesung
17.00 h Gedenken der Opfer der Shoa – Gebet mit Kaddisch – Stille – Musik
17.15 h Szenische Lesung: Magda Frechtman kam von Košice. Madeleine (Magda) Frechtmans Erinnerungen als Holocaustüberlebende sind ergreifend. Nach einer glücklichen Kindheit und Jugend in der slowakischen Stadt Košice geriet Magda in die Wirren des Zweiten Weltkrieges und überlebte diesen Albtraum auf ihre Weise. Ihr langer und schwerer Weg bis nach Schweden wurde von ihrer einzigen Tochter Ewa Jonsson übersetzt, bebildert und herausgegeben.
18.30 h Apéro, offeriert von der Israelitischen Kultusgemeinde Endingen. Zur Webseite

 

 

«Being there – Da sein»: Sterben – verstehen – leben

 

Sa, 23. November 2019, 10:00 – 14:00

 

Aarau: Kino Freier Film

 

Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur. Der neue Film von Thomas Lüchinger führt in sensibler Weise in Räume des Übergangs. Dabei wirft er die Frage auf, ob wir in der heutigen Zeit eine neue Ars Moriendi brauchen, die – wie das im späten Mittelalter der Fall war – das Sterben als Teil des Lebens versteht und damit die Auseinandersetzung mit dem Sterben als Bereicherung in unser Leben zurück bringt. Durch das Gespräch mit dem Regisseur Thomas Lüchinger führt

 

die reformierte Pfarrerin Dagmar Bujack. Interkultureller Austausch mit Schlüssel- und Fachpersonen während des Apéros. Zur Webseite

Basel

Wo Kunst und Religionen sich begegnen – Der Runde Tisch der Religionen beider Basel zu Gast im Museum der Kulturen

 

Mo, 4. November 2019, 19:00 – 21:00

 

Basel: Museum der Kulturen

 

Religion und Kunst sind seit langem eng verwoben. Kunstwerke dienen der Darstellung und Verehrung des Religiösen. Als Ritualgegenstände sind sie Teil der religiösen Praxis oder fordern – etwa an der Fasnacht – Religionen heraus. Gleichzeitig werden der Kunst oft selbst religiöse Eigenschaften zugesprochen und Museen locken «Pilgernde» aus aller Welt in ihre Hallen.
Nach einer Begrüssung wird aus wissenschaftlicher Perspektive in das Thema eingeführt. Mitglieder des Runden Tisches der Religionen und Gäste treten in einen Dialog mit ausgewählten Gegenständen aus der Sammlung des Museums und präsentieren ihren persönlichen Blick auf die Artefakte.

 

Beim Apéro im schönen Museumsbistro Rollerhof lassen wir den Abend ausklingen. Zur Webseite

 

 

Von Kampfeslust und Nächstenliebe

 

Di, 5. November 2019, 15:00 – 17:00

 

Basel: Antikenmuseum

 

Mit Johanna Kohn, Dozentin FHNW; Kerstin Rödiger, Bildung und Spiritualität der RKK Basel.
Religion und Glaube hinterlassen in Lebensgeschichten Spuren. Sie können an Körper und Seele wehtun, aber auch Mut und Widerstand stärken. Nach einer etwa halbstündigen Impulsführung durch die aktuelle Ausstellung über Gladiatoren werden die Spuren um diese Thematiken in der eigenen Lebensgeschichte verfolgt. Das Erzählen bleibt freiwillig, Zuhören ist Pflicht! Es gibt kein richtig und falsch, denn diese Geschichten schrieb das Leben. Moderiert werden die ca. 45 Minuten des Erzählcafés von Johanna Kohn und Kerstin Rödiger.
Im Anschluss wird Ihnen Kaffee und Kuchen offeriert. Das Angebot ist kostenlos. Zur Webseite

 

 

Interreligiöser Speed-Dialogue: Was ist eigentlich Religion?

 

Di, 5. November 2019, 19:00 – 22:00

 

Israelitische Gemeinde Basel

 

Fast alle, die in Basel und Umgebung einer Religionsgemeinschaft angehören, haben etwas gemeinsam: Sie fühlen sich mit dem säkularen Basel verbunden und identifizieren sich gleichzeitig mit ihrer Religion. So unterschiedlich die in Basel vertretenen Religionen sind, so vielfältig gestaltet sich auch ihre Lebensweise. Die Religionskulturen gehören zwar zum öffentlich-säkularen Alltag, doch wissen wir wenig voneinander. Interreligiöser Dialog ist wichtiger denn je – wir treten in ein respektvolles Gespräch miteinander. In unserem interreligiösen Speed-Dialogue stellen wir Fragen, in welchen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowohl als Sprechende als auch als Zuhörende interagieren und (inter-)religiöse Denkanstösse erhalten. Wer möchte, führt wie beim Speed-Dating hintereinander einige Kurzgespräche mit immer neuen Partnern und Partnerinnen. Zur Webseite

 

 

Ein interkultureller Austausch über neue und alte Männerbilder und wie sich Männer heute jenseits des Machos neu (er)finden

 

Di, 5. November 2019, 19:00 – 21:00

 

Basel: Mission 21

 

Im Süd-Nord-Dialog unterhalten sich Angel Román und Urs Baur, a.k.a. Black Tiger, zur veränderten Rolle von Männern in der heutigen Gesellschaft. Was tragen Spiritualität und Religion zu neuen Konstruktionen von Männlichkeit bei?
Eintritt frei. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es einen Apéro. Weitere Informationen / Zur Webseite

 

 

Schöpfung und Ökologie: Wie weiter? Ein interreligiöses Suchen nach gangbaren Wegen

 

Mi, 6. November 2019, 19:00 – 21:30

 

Basel: Pfarrhaus der Offenen Kirche Elisabethen

 

In vielen Religionen wird die Erde als Gottes Schöpfung angeschaut, die den Menschen zur Sorge anvertraut ist. Welchen Beitrag könnten und müssten die Religionsgemeinschaften zum Schutz der Umwelt leisten? Was tun sie bereits? Was tragen sie bei, um angesichts des Klimawandels neue Wege einzuschlagen und eine Haltung des Respekts gegenüber der Schöpfung einzuüben? Was hindert uns, das Notwendige zu tun? Zur Webseite

 

Was ist faire Berichterstattung? Religionen in den Medien

 

Do, 7. November 2019, 19:00 – 22:00

 

Basel: Zwinglihaus

 

Wenn Religion in die Schlagzeilen gerät, dann meist negativ. Medienberichte handeln zum Beispiel von zunehmender Bedeutungslosigkeit der christlichen Kirchen in der Gesellschaft, oder sie bringen den Islam in Zusammenhang mit Radikalisierung und Terrorismus. Dabei spielt auch eine Rolle, dass Berichte mit aussergewöhnlichen Inhalten umso grössere Aufmerksamkeit erhalten. Alltäglich gelebte Religion wird in den Medien hingegen wenig wahrgenommen. Inwiefern bewirken Medien eine verzerrte Wahrnehmung der Religionen? Könnte Radikalisierung durch Medienberichte sogar begünstigt werden? Was bedeuten heutige Medienberichte für religiös lebende Menschen? Was ist differenzierte und faire Berichterstattung? Im Podiumsgespräch werden diese Fragen auch anhand konkreter Medienbeiträge diskutiert. Im Anschluss gibt es einen Apéro. Zur Webseite

 

 

Gleichwertig oder gleichgestellt? Frauen über ihre Funktionen in den Religionsgemeinschaften der Region Basel

 

Fr, 8. November 2019, 19:00 – 22:00

 

Basel: Theologische Fakultät

 

Mit Delfina Schaffter, Lehrerin Sonntagsschule der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage; Elke Kreiselmeyer, Römisch-katholische Theologin und Pastoralraumleiterin des Pastoralraums Leimental; Scharito Hernandez, Pfarrerin der Evangelisch-Methodistischen Kirche Kleinbasel; Sena Kuzören, Vorstandsmitglied und Leiterin Frauenkommission der Basler Muslim Kommission. Moderation: Karima Zehnder, Inforel. Würdigung: Katharina Merian, Doktorandin und Assistentin für Systematische Theologie. Zur Webseite

 

 

Die Identitätsbildung der Aleviten in der Diaspora

 

So, 10. November 2019, 16:00 – 17:30

 

Basel: Alevitisches Kulturzentrum

 

Mit Bilgin Ayata, Assistenzprofessorin für Politische Soziologie an der Universität Basel. Moderation: Nadir Bal, Alevitisches Kulturzentrum. Zur Webseite

 

 

Epilog zur Woche der Religionen: Begegnen. Sprechen. Beten. Offene Moschee und Christkatholische Gemeinde

 

So, 17. November 2019, 17:00 – 19:00

 

Basel: Predigerkirche

 

Mit Michael Bangert, Pfarrer; Jasmina El Sonbati, Autorin und Gymnasiallehrerin Musikalische Begleitung: Heidi Gürtler und Hamid Khadiri
Begleitet von: Innovage. Zur Webseite

Bern

Vernissage Ausstellung: Jüdisch-Muslimische Freundschaften und Bekanntschaften – Gemeinsamkeiten und Unterschiede / Amitiés et Connaissances Judéo-Musulmanes – Similarités et Différences

 

Do, 31. Oktober 2019, 18:30 – 21:15

 

Biel: Multimondo

 

Portraitierte berichten an der Vernissage und wir diskutieren, wie interkulturelle Freundschaften das Leben bereichern und wie wir mit Stolpersteinen umgehen können.

 

***

 

Des personnes portraitisées nous présentent comment l’amitié interculturelle enrichit leur vie et on discute de la façon dont nous pouvons surmonter les obstacles. Zur Webseite / Liens vers le site

 

 

Villa Religion: Gespräche unter jungen Leuten über Religionen und Zusammenleben / Débat entres jeunes sur les religions et le vivre ensemble

 

So, 3. November 2019, 15:00 – 17:00

 

Biel: Villa Ritter

 

World Café Diskussionen gestaltet von und für Jugendliche zu Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Einlass nur für Personen unter 25. In Kooperation mit Jugendarbeiter*innen der reformierten und katholischen Kirchgemeinde Biel sowie weiteren Bieler Religionsgemeinschaften, Villa Ritter und Tasamouh.
***
Discussion (format world café) organisée par et pour des jeunes sur des thèmes qu’ils/elles jugent pertinents. Entrée réservée aux personnes de moins de 25 ans. En coopération avec les travailleurs de la jeunesse des eglises réformées et catholiques ainsi que d’autres communautés religieuses biennoises, villa ritter et tasamouh.

 

Zur Webseite / Liens vers le site

 

Der Club der kleinen Philosophen / Le cercle des petits philosophes

 

So, 3. November 2019, 18:00 – 20:10

 

Biel: Kino Rex 2

 

Was ist der Sinn des Lebens? Was ist der Tod, und was ist die Liebe? Der Philosoph und Autor Frédéric Lenoir hat diese Fragen 7- bis 10-jährigen Kindern gestellt. Das Ergebnis ist ein Film der ganz besonderen Art. In Kooperation mit Cinevital und Tasamouh.

 

***

 

Quel est le sens de la vie? Qu’est-ce que la mort? Qu’est-ce que l’amour? Ces questions, le philosophe et auteur à succès Frédéric Lenoir, les a posées à des enfants de 7 à 10 ans. Avec lui, nous partageons les pensées de ces enfants, qui se confrontent à la complexité du monde.

 

En coopération avec Cinevital et Tasamouh. Zur Webseite / Liens vers le site

 

 

Ausstellung: Religionen aus aller Welt / Exposition: Religions autour du monde

 

Mo, 4. – 9. November 2019, 14:30 – 18:30

 

Biel: Stadtbibliothek

 

Medien auf Deutsch und Französisch laden dazu ein, die Vielfalt der Religionen der Welt zu entdecken und mehr über ihre Besonderheiten, Wurzeln oder Entwicklungen zu erfahren.
Die Ausstellung findet im Eingangsbereich der Bibliothek statt. Die Medien können ausgeliehen werden.

 

***

 

Des ouvrages en allemand et en français invitent à découvrir les religions du monde. L’occasion d’en savoir plus sur les particularités, les origines et les développements des diverses religions.

 

L’exposition a lieu dans la zone d’entrée. Les ouvrages peuvent être empruntés. Zur Webseite / Liens vers le site

 

 

Achtsamkeit und Mystik / Pleine conscience et mysticisme

 

Mo, 4. November 2019, 18:30 – 20:00

 

Biel: Multimondo

 

Spirituelle Praktiken aus verschiedenen Weltanschauungen. Mit konkreten Meditationsübungen aus dem Osten (Judentum, Krishna und Brahma Kumaris). Mit anschliessendem Buffet aus Japan und Indien. In Kooperation mit Universal Peace Federation, Krishna Gemeinde Langenthal und Brahma Kumaris Biel.

 

***

 

Pratiques spirituelles de différentes visions du monde. Exercices concrets de méditations orientales
(Judaisme, Krishna et Brahma Kumaris). Suivis d’un buffet du Japon et d’Inde. En coopération avec Universal Peace Federation, Krishna Gemeinde Langenthal et Brahma Kumaris Bienne. Zur Webseite / Liens vers le site

 

 

Führung in der Kirche St. Maria / Visite guidée de l’église Sainte-Marie

 

Di, 5. November 2019, 18:00 – 19:00

 

Biel: Eglise Sainte-Marie

 

Anschliessend an die Führung um 19:00 Uhr: Come together songs. Durch die Musik, die Lieder und die anderen sich tragen lassen und ganz im Moment leben. Das gemeinsame Singen findet in der Krypta statt. In Kooperation mit der Christkatholischen Kirchgemeinde Biel, dem Römisch-Katholischen Pastoralraum Biel-Pieterlen und der Reformierten Kirchgemeinde Biel.

 

***

 

Après la visite guidée de l’église sainte-marie: Come together songs. Par la musique, les chants et les autres laissons-nous porter et vivre pleinement le présent. Nous chantons ensemble dans la crypte.
En coopération avec la Paroisse catholique-chrétienne de Bienne, l’Unité pastorale catholique Bienne – La Neuveville, la Paroisse réformée de Bienne. Zur Webseite / Liens vers le site

 

 

Meditation und Gebet: Schlüssel auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit? / Méditation et prière: la clé pour la durabilité?

 

Mi, 6. November 2019, 19:30 – 20:30

 

Biel: Centre Bahà’i

 

Interreligiöse Lesung aus verschiedenen Heiligen Schriften, umrahmt von Musik und Bildern. In Kooperation mit dem Bahá’i Zentrum Biel.

 

***

 

Lecture interreligieuse de diverses Ecritures saintes, encadrée de musique et d’images.

 

En coopération avec le Centre Bahá’i Bienne. Zur Webseite / Liens vers le site

 

 

Hass in den Sozialen Medien und religiöse Minderheiten

 

Do, 7. November 2019, 19:30 – 21:30

 

Biel: Stadtbibliothek

 

Referat von Dr.Dominic Pugatsch von der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus. Mit anschliessender Diskussion. In Kooperation mit der Christlich-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft Biel, der Stadtbibliothek Biel und der Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus (GRA). Zur Webseite

 

 

Closer to God

 

Fr, 8. November 2019, 19:00 – 21:30

 

Biel: Wyttenbachhaus

 

Der Dokumentarfilm begleitet einen Musiker und einen Mystiker auf ihren Reisen durch Pakistan und Indien. Der Film gibt Einblicke in den Sufismus, eine im Westen wenig bekannte mystische Strömung des Islam.
19:00 Film
20:30 Apéro

 

20:45 Podium mit der Regisseurin Annette Berger sowie muslimischen und christlichen Fachpersonen. In Kooperation mit der Gemeinschaft Christen und Muslime in der Schweiz und dem Arbeitskreis Religion Migration der drei Berner Landeskirchen.

 

***

 

Le documentaire suit le parcours d’un musicien et d’un mystique au Pakistan et en Inde et donne un aperçu du soufisme, courant mystique de l’islam méconnu en Occident.
19:00 Film
20:30 Apéro
20:45 Discussion avec la réalisatrice Annette Berger et des spécialistes musulmans et chrétiens
En coopération avec la Communauté de chrétiens et de musulmans en Suisse et la Communauté de travail Religions Migrations des trois Eglises cantonales bernoises. Zur Webseite / Liens vers le site

 

 

Mawlid Nabawi: Muslimische Feierlichkeiten zur Geburt von Mohammed / Célébrations autour de la naissance de Mahomet

 

Sa, 9. November 2019, 16:00 – 21:00

 

Biel: Aula Schule Sahligut

 

Muslim*innen laden ein zum Mitfeiern. Es ist eine Gelegenheit, um diese wichtige Figur im Islam sowie religiöse Praktiken rund um seine Geburt kennenzulernen. Mit Gesängen, Kalligraphie-Ausstellung, Film zum Leben von Mohammed und Essen. In Kooperation mit Tasamouh.

 

***

 

Des musulman*es vous invitent à participer aux festivités. C’est l’occasion de découvrir cette figure importante de l’Islam et des pratiques religieuses liées à sa naissance. Chants, exposition de calligraphies, film sur la vie de Mahomet et buffet. En coopération avec Tasamouh.

 

Zur Webseite / Liens vers le site

 

 

Orgelmusik von jüdischen Komponisten um 1900 /Musique d’orgue de compositeurs juifs vers 1900

 

So, 10. November 2019, 17:00 – 18:15

 

Biel: Stadtkirche

 

Mit Jochanan van Driel (Terneuzen, NL)
14:00 Vortrag von J. van Driel zur jüdischen Orgelmusik (bis 15:45, d)
16:30 Konzerteinführung (d) 17:00 Konzert
In Kooperation mit dem Freundeskreis der Orgelabende Biel und der Hochschule der Künste Bern.

 

***

 

Avec Jochanan van Driel (Terneuzen, NL)
14:00 Conférence sur la musique d’orgue juive avec J. van Driel (jusqu’à 15:45, d)
16:30 Introduction au concert (d) 17:00 Concert
En coopération avec le Freundeskreis der Orgelabende Biel et la Haute Ecole des Arts de Berne.

 

Zur Webseite / Liens vers le site

 

 

Führung in der Synagoge Biel / Visite guidée de la synagogue

 

So, 10. November 2019, 18:45 – 19:45

 

Biel: Synagoge

 

Lernen Sie die Bieler Synagoge kennen. In Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Biel.

 

***
Découvrez la synagogue de Bienne. En coopération avec la Communauté Juive de Bienne.

 

Zur Webseite / Liens vers le site
Nacht der Religionen – Eröffnung: Himmel oder Cloud? Wissenschaft, Technologie & Religion

 

Sa, 9. November 2019, 18:00 – 19:00

 

Bern: Museum für Kommunikation

 

Die etwas andere Eröffnung der 12. Nacht der Religionen mit Musik, Tanz und Gesprächen. In Zusammenarbeit mit dem Museum für Kommunikation und dem HipHop Center Bern. Mit Übersetzung in Gebärdensprache. Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen – Den Himmel auf Erden analog erfahren

 

Sa, 9. November 2019, 19:00 – 22:30

 

Bern: Christkatholische Kirche St. Peter und Paul

 

Ab 19.00 Gebet und Gesang der eritreisch-orthodoxen Kirche St. Georg. Ab 20.00 Lichtvesper mit christkatholischen, anglikanischen, lutherischen und reformierten Geistlichen, dem Berner Münster Jugendchor und dem christkatholischen Kirchenchor. 21.30 Orthodoxe Vesper mit griechisch-, serbisch- und rumänisch-orthodoxen Geistlichen. Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen – Podium: ‹Maschinen wie ich› – Eine Debatte über Frau, Mann und Roboter

 

Sa, 9. November 2019, 19:30 – 21:30

 

Bern:Museum für Kommunikation

 

Ian McEwans neuer Roman gibt Anlass zum Nachdenken darüber, was uns von künstlicher Intelligenz unterscheidet – wenn überhaupt. Lesung: Noëmi Gradwohl. Moderation: Brigitta Rotach. Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Gott und Vernunft?!

 

Sa, 9. November 2019, 19:30 – 22:30

 

Bern: Reformierte Kirche Bümpliz

 

19.30 Wissenschaft, Technologie und Religion. Widerspruch oder Ergänzung?
21.30 Vernünftig glauben, geht das? Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Kunst aus Elektroschrott

 

Sa, 9. November 2019, 19:30 – 22:00

 

Bern: Postauto auf dem oberen Waisenhausplatz

 

ab 19.30 bis 22.00 (30 Minutentakt) Was ist im Handy drin und wie sieht das aus? Wir schrauben‘s auf und machen Elektroschrottkunst daraus. Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Ursprung des Lebens und Stellung des Menschen in der Welt

 

Sa, 9. November 2019, 20:00 – 22:30

 

Bern: Restaurant Ali Baba

 

Religiöse und säkulare Antwortversuche. Studierende und Wissenschaftler*innen aus christlichen, jüdischen und muslimischen Gemeinden sowie säkularen Gruppen diskutieren mit Hilfe des ‹Scriptural Reasoning›. 20.00 ‹Zum Ursprung des Lebens› 21.30 ‹Zur Stellung des Menschen› Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Gott oder Google?

 

Sa, 9. November 2019, 20:00 – 22:30

 

Bern: Haus der Religionen

 

20.00 & 21.30 Im Speed-Dating kommen Sie mit anderen Menschen ins Gespräch. Zur Diskussion steht die Frage: Wohin wenden Sie sich, wenn Sie eine Antwort suchen? Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Getrennte Welten oder vereinbar?

 

Sa, 9. November 2019, 20:00 – 22:00

 

Bern: Haus der Religionen

 

20.00 Willkommenstänze der tamilischen Christen und Hindus (je 15 Min.)
21.30 Tanz (10 Min.) Podiumsgespräch tamilischer Christen und Hindus (30 Min). Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Religiöse Geschichten wissenschaftlich erklärt

 

Sa, 9. November 2019, 20:00 – 22:00

 

Bern: Haus der Religionen

 

Jede Religion kennt Geschichten, die übernatürlich erscheinen, aber wirklich passiert sein sollen. Aleviten, Sikhs und Muslime erzählen berühmte Geschichten und versuchen, diese wissenschaftlich zu erklären. Mit alevi- tischer und Sikhi Musik. Anschliessend Austausch und Diskussion mit den drei Religionsgemeinschaften. Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Spirituelle Technik in Islam und Christentum

 

Sa, 9. November 2019, 20:00 – 22:30

 

Bern: Haus der Religionen

 

Einführung in das Taizégebet mit anschliessendem Gebet im Kirchenraum. Kurze Einführung in Ilahi mit anschliessender Rezitation in der Moschee (je 20 Min.). Alle sind zum Zuhören oder auch zum Meditieren und Mitbeten eingeladen. Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Himmlische Zukunft

 

Sa, 9. November 2019, 20:00 – 22:30

 

Bern: Heiliggeistkirche

 

20.00 ‹Wo ist dein Himmel?› muslimische, christliche und yoruba Perspektiven und hinduistischer Tanz aus Mumbai. 21.30 ‹Orakel – willst du deine Zukunft kennen?› muslimische, christliche, hinduistische und yoruba Antworten. Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Die Perfektion des Menschen durch die Medizin?

 

Sa, 9. November 2019, 20:00 – 21:00

 

Bern: aki Katholische Hochschulseelsorge

 

Eine medizinisch- theologische Debatte zu Human Enhancement und Transhumanismus mit Dr. med. Uyen Huynh-Do (Buddhistin, Professorin und Leitende Ärztin der Nephrologie und Hypertonie des Insel- spitals) und Dr. habil. Stefanos Athanasiou (Orthodoxer Priester, Lehrbeauftragter für Orthodoxe Theologie an der Uni Fribourg, Gastforscher am Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte an der Uni Zürich). Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Frieden, Stille und Wissenschaft

 

Sa, 9. November 2019, 20:00 – 22:30

 

Bern: Nydeggkirche

 

20.00 Ohne Selbststeuerung keine Konfliktlösung – Was Wissenschaft und Glaube beitragen können, um spannungsvolle Zeiten konstruktiv zu bewältigen. 21.30 Stille ist heilsam – Was Religionen schon lange wissen, entdeckt nun auch die Wissenschaft. Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Technik zum Wohl und zum Schaden – Gestern und Heute

 

Sa, 9. November 2019, 20:00 – 22:30

 

Bern: Synagoge der jüdischen Gemeinde

 

20.00 Synagoge: 1938 –1939 –2019 Zerstörung und Entwicklung: Mit Klezmermusik gedenken.
Schabbat und Sonntag als technikfreie Zeiten: gemeinsam neu denken. (Türkontrolle in der Synagoge: Bitte eine Identitätskarte mitbringen). 21.30 Kirchgemeindehaus Nydegg
Religion und Wissenschaft für eine bessere Welt. Podium mit Rabbiner Michael Kohn, Dr. Ori Schipper, Dr. Andreas Losch und Prof. Susanne Wampfler. Moderation: Rita Jost. Zur Webseite

 

 

Nacht der Religionen: Upcycling-Fashionshow ‹Leute machen Kleider›

 

Sa, 9. November 2019, 21:30 – 22:30

 

Bern: Museum für Kommunikation

 

Ein Schüler-Projekt mit Dialogue en Route zu Kommunikation durch Kleidung. Zur Webseite

Fribourg

Les mains – Die Hände: instruments du coeur et de l’esprit – Instrumente des Geistes und des Herzens

 

Di, 5. November 2019, 18:30 – 20:30

 

Fribourg: Point d’ancrage

 

Méditation et tables de discussions – Buffet interculturel. Meditation und Tischgespräche – interkulturelles Buffet. Liens vers le site

 

 

Croyant et Citoyen: Quel vivre ensemble?

 

Mi, 6. November 2019, 19:30 – 21:30

 

Bulle: Espace Gruyère

 

Table Ronde et débat public à l’occasion des dix ans du GIIG avec Pascal Gemperli, Président du Conseil communal de Morges et ancien président de l’Union vaudoise des associations musulmanes (UVAM). Claude Ducarroz, prêtre catholique, membre du Groupe des Dombes et de l’Institut d’études oecuméniques de l’Université de Fribourg. Pierre-Philippe Blaser, pasteur et Président du Conseil synodal de l’Eglise évangélique réformée du canton de Fribourg (EERF). Modérateur: Dominique Voinçon, ancien journaliste à la RSR. Liens vers le site

 

 

Les mains – Die Hände: instruments du coeur et de l’esprit – Instrumente des Geistes und des Herzens

 

So, 10. November 2019, 14:30 – 19:30

 

Fribourg: Centre St-Ursule

 

Pour toutes et tous – Für alle. 14:30 – 17:00 Ateliers – Workshops. 17:15 Cérémonie interreligieuse – Interreligieuse Zeremonie. Buffet interculturel – interkulturelles Buffet. Liens vers le site

 

 

Les réfugiés voyagent avec leur religion

 

Do, 14. November 2019, 20:00 – 22:00

 

Fribourg: Vicariats épiscopaux

 

Soirée film et discussion au sujet de la déclaration interreligieuse sur les réfugiés du Conseil Suisse des religions. Dialogue islamo-chrétien / film „Facing Mecca“. Liens vers le site

Genève

La Grande Synagogue Beth-Yaacov

 

So, 3. November 2019, 10:30 – 12:00

 

Genève: Synagogue Beth-Yaacov

 

Visite guidée dans la Synagogue. Liens vers le site

 

 

Portes ouvertes – Centre Islamique de Genève

 

Mo, 4. November 2019, 12:00 – 15:00

 

Centre Islamique de Genève

 

Portes ouvertes. Liens vers le site

 

 

Pratique de la méditation zazen

 

Di, 5. / 6. November 2019, 19:00 – 20:00 / 6:30-7:30

 

Genève: Communauté bouddhiste zen sôtô

 

Pratique de la méditation zazen – Communauté bouddhiste zen sôtô – Kôsetsu-ji. Liens vers le site

 

 

Visite de l’exposition Dieu(x) modes d’emploi

 

Mi, 6. November 2019, 13:30 – 16:30

 

Le Grand-Saconnex: Palexpo

 

Rencontre avec la commissaire de l’exposition. Liens vers le site

 

 

Conférence – débat avec Gérard Haddad

 

Do, 7. November 2019, 19:00 – 21:30

 

Genève: Uni Mail

 

Gérard Haddad – psychanalyste et essayiste – présentera son dernier ouvrage « Ismaël et Isaac, ou la possibilité de la paix». Débat avec les interventions de Sarah Scholl historienne, Rabbin François Garaï et Hafid Ouardiri, membres de l’Appel spirituel de Genève.
Suivie d’un verre de l’amitié. Liens vers le site

 

 

L’ouverture à d’autres religions nuit-elle à ma propre religion?

 

Fr, 8. November 2019, 16:30 – 18:30

 

Centre Védantique de Genève

 

Débat sur le thème « L’ouverture à d’autres religions nuit-elle à ma propre religion? » – Centre Védantique de Genève. Liens vers le site

 

 

Organisations religieuses et le travail social

 

Sa, 9. November 2019, 18:30 – 21:30

 

L’Association islamique et culturelle d’Ahl-el- Bayt de Genève

 

Débat sur le thème « Organisations religieuses et le travail social » suivi d’un buffet oriental – Association islamique et culturelle d’Ahl-el-Bayt de Genève. Liens vers le site

 

 

Exposition « Enfance cachées – Autour du Journal d’Anne Frank et de la Déclaration des droits de l’enfant »

 

Di, 12. November 2019, 19:00 – 21:30

 

Cologny: Centre culturel du Manoir

 

Visite guidée sur la thématique des enfants issus de minorités religieuses persécutées – proposées par la Communauté Israélite de Genève (CIG) et la Communauté Juive Libérale de Genève (GIL). Liens vers le site

Graubünden

Meine Religion hier und daheim

 

Do, 7. November 2019, 18:30 – 21:00

 

Chur: Kirchgemeindehaus Comander

 

Podium «Alltagsfragen»: Im Kanton Graubünden leben Menschen verschiedener kultureller und religiöser Herkunft. Die Generation der Eltern lebt ihre Religion im Alltag, in ihren Gemeinschaften, in ihrer religiösen Praxis. Doch wie leben junge Leute ihre Religion? Welche religiösen Regeln sind ihnen wichtig? Wie halten sie es mit Feiertagen? Wie wird ihr Glaube weitergegeben? Was hat sich verändert im Vergleich zur Heimat? Junge Leute aus verschiedenen Religionsgemeinschaften berichten. Im Anschluss steht ein interkulturelles Buffet bereit, bei dem der Austausch weitergehen kann. Zur Webseite

Luzern

Konzert Chor der Nationen

 

Di, 29. Oktober 2019, 19:30 – 21:30

 

Luzern: KKL

 

Jahreskonzert des Chor der Nationen Luzern «Tradition bewegt III» mit SängerInnen und MusikerInnen aus über 30 Nationen. Zur Webseite

 

 

Werben um Frieden und Liebe

 

So, 3. November 2019, 17:00 – 20:00

 

Luzern: Zentrum der MaiHof

 

Interreligiöse Friedensfeier mit interkulturellem Apéro zur Eröffnung der Woche der Religionen mit Gedanken und Musik aus verschiedenen Religionstraditionen. Thema: Atem des Lebens – kostbar und geschenkt. Zur Webseite

 

 

Was isSt Religion

 

Mi, 6. November 2019, 19:00 – 22:00

 

Luzern: Zentrum der MaiHof

 

Köstlichkeiten aus den Weltreligionen geniessen. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Weltreligionen bereiten Spezialitäten aus ihren religiösen Traditionen zu. Zur Webseite

 

 

Sema – Tanz der Derwische

 

Do, 7. November 2019, 19:30 – 21:30

 

Luzern: Zentrum der MaiHof

 

MusikerInnen und Tanzende des Ensemble Tumata Schweiz nehmen uns mit in die Welt der Drehtanz-Meditation aus der muslimischen Tradition des Sufismus. Zur Webseite

 

 

Eintauchen in eine neue Welt

 

Fr, 8. November 2019, 17:30 – 21:30

 

Luzern: Hindutempel Emmenbrücke

 

Zu Besuch im Hindutempel in Emmenbrücke. Mit Führung und Teilnahme an einer Puja (Gottesdienst). Zur Webseite

 

 

Zu Gast bei der jüdischen Gemeinschaft Chabad Luzern

 

So, 10. November 2019, 16:00 – 19:00

 

Luzern: Seminarraum Pilatusstrasse

 

Der Rabbiner Chaim Drukman zeigt die Räume der Chabad Gemeinschaft und geht auf Fragen zum jüdischen Leben und zu Aktivitäten der Chabad Gemeinschaft ein. Zur Webseite

Neuchâtel

Promenade interreligieuse

 

Sa, 9. November 2019, 16:00 – 18:00

 

La Chaux-de-Fonds

 

Promenade sur le thème des objets religieux. Liens vers le site

 

Religion & Ecologie

 

So, 10. November 2019, 16:00 – 18:30

 

Neuchâtel: Chapelle de l’hôpital de Portalès

 

Témoignage par les différentes communautés du Groupe cantonal neuchâtelois de dialogue interreligieux. Une agape suivra. Liens vers le site

Nidwalden

Geschichten zum Tod und darüber hinaus

 

Mo, 4. November 2019, 19:30 – 21:30

 

Stans: Unteres Beinhaus

 

Woche der Religionen in Nidwalden zum Thema Leben geben – Leben nehmen: Geburt und Tod in den Weltreligionen. Ulrich Knellwolf im Beinhaus Stans: «Erde bist du und zur Erde kehrst du zurück». Ein Novemberabend im Beinhaus Stans mit Geschichten, Gedichten, Gedanken und Musik zum Tod – und darüber hinaus. Ulrich Knellwolf, Lesung und Katrin Wüthrich, Akkordeon Zur Webseite

 

Die grossen Fragen zu Anfang und Ende

 

Mi, 6. November 2019, 19:30 – 21:30

 

Stansstad: Öki

 

Woche der Religionen in Nidwalden zum Thema Leben geben – Leben nehmen: Geburt und Tod in den Weltreligionen. Podiumsgespräch mit szenischem Anspiel. Unter der Leitung von SRF-Sternstunde-Moderatorin Olivia Röllin kommen ins Gespräch: Hannan Salamat, Fachleitung Islam für das Zürcher Institut für Interreligiösen Dialog; Loten Dahortsang, Buddhistischer Lehrer; Monika Hug, Theologin und Spitalseelsorgerin. Kurze szenische Impulse der Schauspielerin Iva Vaszary stimmen ein in die grossen ethischen Fragen zum Anfang und Ende des Lebens. Zur Webseite

 

 

Beten für das Leben

 

Sa, 9. November 2019, 18:00 – 21:30

 

Stans: Kapuzinerkirche

 

Woche der Religionen in Nidwalden zum Thema Leben geben – Leben nehmen: Geburt und Tod in den Weltreligionen. Interreligiöses Friedensgebet mit Abschlussfeier. Hindus, Buddhistinnen, Muslime, Baha’i und Christinnen beten, singen und essen gemeinsam. Zur Webseite

 

Schaffhausen

Ein Nachmittag für Kinder und Familien

 

Mo, 11. November 2019, 14:00 – 18:00

 

Wir lernen das Familienzentrum kennen mit Angeboten für die Kinder: Spielen, Tanzen, Singen, Henna malen, Basteln, Kalligraphie, Geschichten und anderem. Die Erwachsenen reden darüber, wie sie ihre Religion in der Familie weitergeben. Und alle geniessen das Buffet der Religionsgemeinschaften. Zur Webseite

Solothurn

Interreligiöser Spaziergang durch Walterswil (SO)

 

Sa, 26. Oktober 2019, 14:00 – 17:00

 

Die zentrale Botschaft/Kernaussage des Buddhismus und des Christentums

 

14.00 Uhr: Buddhistisches Khmer-Kulturzentrum, Kirchgasse 12: Fest «Bon Kathin», Info, anschliessend Umzug

 

ca. 15.15 Uhr: Evangelisch-reformiertes Kirchgemeindehaus, Rothackerstrasse 6, zuerst Kaffee-Pause (Kollekte), anschliessend Info

 

ca. 16.15 Uhr: Römisch-katholische Kirche, Rothackerstrasse 18: Info mit Abschluss

 

Ein- und Ausstieg jederzeit möglich. Zur Webseite

 

 

Café Timo Interreligio – Interreligiöses Café

 

Mo, 4./5./7. November 2019, 19:00 – 22:00

 

Dornach: Reformierte Kirche Dornach-Gempen-Hochwald

 

Beim Café Timo Interreligio wollen wir mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Religionen bei einer Tasse Kaffee und Kuchen ins Gespräch kommen. In lockerer Atmosphäre, es gibt weder Schrift noch Vorschrift. Lassen Sie sich und uns überraschen, egal welcher Religion sie angehören. Gerne dürfen Sie auch Süss-Kulinarisches aus Ihrem Kulturkreis mitbringen. Zur Webseite

 

Bildungsabend zum Thema: Juden in der Schweiz

 

Di, 5. November 2019, 19:30 – 22:00

 

Olten: Kirche St.Martin

 

Referent: Prof. Dr. Alfred Bodenheimer, Universität Basel
Mit dem Judentum sind wir Christen eng verbunden. Jesus war und blieb zeitlebens Jude. Sein Denken und Sprechen war vom jüdischen Glauben her geprägt und dieser prägte auch das Christentum. Im ersten Teil des Abends wird uns der Referent über das Judentum und die Juden in der Schweiz informieren. Im zweiten Teil werden wir mit ihm unsere Fragen diskutieren. Da er auch noch Krimiautor ist, wird er uns zum Schluss aus einem seiner Bücher vorlesen.

 

Zur Webseite

 

Hell – lichterfüllt – einladend! So präsentiert sich die neue Moschee Ebu Hanife an der Maienstrasse in Grenchen

 

Mi, 6. November 2019, 18:00 – 21:30

 

Grenchen: Moschee Ebu Hanife

 

Das Projekt wurde seit 2010 von der Albanisch-Islamischen Glaubensgemeinschaft (AIG) geplant und Ende April 2019 wurde das muslimische Gotteshaus feierlich eröffnet. An den Wänden im Gebetsraum der Moschee verschmelzen filigrane Buchstaben zu einem eindrucksvollen Ganzen. Die islamische Kalligrafie ist Kunst und Wissenschaft zugleich. Der Raum lädt ein zum Staunen und Meditieren über Kunst und Religion, über Glaube und Schönheit.

 

Die römisch-katholische Kirche Grenchen und die reformierte Kirche Grenchen-Bettlach freuen sich, Sie zusammen mit der Albanisch-Islamischen Glaubensgemeinschaft zu einem Besuch der Moschee einladen zu dürfen. Zur Webseite

 

 

Beten im Judentum, im Christentum, im Islam und im Alevitentum

 

Sa, 9. November 2019, 15:00 – 18:00

 

Zuchwil: Albanisch-islamische Glaubensgemeinschaft

 

Vorträge, Theater und Filme zum Thema Beten, präsentiert von Personen unterschiedlicher Glaubensrichtungen und Konfessionen: Juden, Katholiken, Protestanten, Sunniten, Shiiten und Aleviten. Anschliessend gemeinsamer Apéro. Zur Webseite

 

 

Interreligiöser Spaziergang durchs Niederamt

 

So, 10. November 2019, 09:30 – 12:00

 

9.30 Uhr: Evangelisch-reformierte Kirche, Eicherstrasse 10, Däniken

 

9.50 Uhr: Römisch-katholische Kirche (Beitrag zum Judentum), Josefstrasse 1, Däniken

 

ca 10.20 Uhr: Sikh-Zentrum (Gurdwara), Schachenstrasse 39, Däniken

 

ca. 11.00 Uhr: Buddhistisches Thai-Zentrum «Wat Srinagarindravararam», Im Grund 7, Gretzenbach

 

ca. 11.40 Uhr: Römisch-katholische Kirche (Beitrag zum Islam), Kirchweg 10, Gretzenbach

 

ca. 12.00 Uhr: Apéro bei der römisch- katholischen Kirche (offeriert), Kirchweg 11, Gretzenbach

 

Ein- und Ausstieg jederzeit möglich. Transferangebot zwischen einzelnen Orten. Mitfahrtgelegenheit aus Olten um 9.00 Uhr: Bahnhof/Bushaltestelle Veloständer. Zur Webseite

 

«Türen auf!» von Lorenz Marti – Lesung mit musikalischer Unterstützung

 

So, 10. November 2019, 13:30 – 17:00

 

Olten: Kapuzinerkloster

 

Über Jahrhunderte hat die Religion einen Rahmen vorgegeben, in dem die Menschen aufwachsen, leben und sterben konnten. Das ist heute weitgehend vorbei, alte Gewissheiten sind am Ende. Kein Grund zum Verzweifeln: Neue Möglichkeiten eröffnen sich – also Türen auf und die traditionellen Glaubensgebäude kräftig durchlüften! Zur Webseite

 

 

Klangvolle Begegnungen – Miteinander essen, Füreinander singen

 

Mi, 13. November 2019, 19:00 – 22:00

 

Olten: St. Marienkirche

 

Religionsgemeinschaften stellen die Musik ihrer Gemeinschaft vor. Gemeinsam geniessen wir Speisen aus verschiedenen Kulturen. Zur Webseite

St. Gallen

Hinduistisches Lichterfest «Divali»

 

Sa, 2. November 2019, 18:30 – 19:30

 

St. Gallen: Kirche Halden

 

Wieder einmal laden uns unsere hinduistischen Freund*innen zu ihrem grossen Lichterfest ein. Inzwischen gehört es in der Haldenkirchen schon fest zum Jahresprogramm dazu. Dieses Jahr fällt es eigentlich auf Ende Oktober. Wir feiern es aber am Samstagabend, 2. November. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, um 18.30 Uhr in der Haldenkirche die Farbenpracht und Leuchtkraft von Divali zugeniessen! Zur Webseite

Ticino

Una società multireligiosa «senza religione»

 

Mo, 4. November 2019, 18:30 – 21:30

 

Lugano: Cinema Studio Foce

 

Tutti al cinema per la Settimana delle religioni. Film: Cafarnao – Caos e miracoli 2018, regia: Nadine Labaki Segue dibattito. Sito internet

 

Una società multireligiosa «senza religione»

 

Mi, 6. November 2019, 20:15 – 22:30

 

Lugano: Cinema Studio Foce

 

Tutti al cinema per la Settimana delle religioni. Film: Cafarnao – Caos e miracoli 2018, regia: Nadine Labaki Segue dibattito. Sito internet

 

 

Una società multireligiosa «senza religione»

 

Sa, 9. November 2019, 20:30 – 23:00

 

Chiasso: Sala-Cine Excelsior

 

Tutti al cinema per la Settimana delle religioni Il figlio dell’altra, 2012, regia: Lorraine Lévy Segue dibattito. Sito internet

Vaud

Fête du bicentenaire de la naissance du Bab

 

Sa, 2. November 2019, 16:00 – 20:00

 

Pully: Maison de paroisse de Chamblandes

 

Organisée par la communauté bahá’ie de Pully : conférence, animation musicale, présentation théâtrale « La femme dévoilée » suivie d’un buffet. Liens vers le site

 

Al-Andalus : les raisons d’un épanouissement interculturel

 

Sa, 2. November 2019, 18:30 – 21:30

 

Prilly: Complexe culturel musulman de Lausanne

 

Conférence « Al-Andalus : les raisons d’un épanouissement interculturel » par Abderrahim Bouzelmate, auteur et enseignant à Marseille. Liens vers le site

 

 

La fraternité : utopie ou urgence ?

 

So, 3. November 2019

 

Prilly: Centre culturel des musulmans de Lausanne

 

Musulmans et chrétiens en chemin. Quelles sont, dans nos deux religions, les sources de la fraternité ? Comment est-elle motivée ? Quels signes de fraternité donner ? Cette journée sera consacrée à l’exploration de ce thème. Des expériences concrètes seront partagées. Liens vers le site

 

 

Fête du « Mariage céleste de Murukan »

 

So, 3. November 2019, 17:00 – 21:30

 

Prilly: Ganesh Mandir

 

Portes ouvertes. Fête « Kantha Sasti » à l’extérieur du temple. Liens vers le site

 

 

Grande prière du soir œcuménique

 

So, 3. November 2019, 18:00 – 19:00

 

Cathédrale de Lausanne

 

Grande prière du soir œcuménique, avec les chants de Taizé, du silence et de brèves lectures ou intercessions. Liens vers le site

 

 

Relations entre islam et judaïsme, ombres et lumières

 

Mo, 4. November 2019, 19:00 – 21:00

 

Synagogue de Lausanne

 

Conférence « Relations entre islam et judaïsme, ombres et lumières » par Paul Fenton, professeur Études arabes et hébraïques, Paris-Sorbonne. Liens vers le site

 

 

L’aube de la lumière

 

Do, 7. November 2019, 20:00 – 22:00

 

Lausanne: Institut Fazel

 

Portes ouvertes de la communauté bahá’íe, projection du film « L’aube de la lumière », rencontre avec la diversité des bahá’is dans le monde. Liens vers le site

 

 

Entre-connaissance par la parole et la nourriture

 

Fr, 8. November 2019, 13:00 – 15:00

 

Lausanne: Centre islamique Assalam

 

Portes ouvertes et débat autour du thème « entre-connaissance par la parole et la nourriture ». Liens vers le site

 

 

Entre-connaissance par la parole et la nourriture

 

Sa, 9. November 2019, 18:00 – 22:00

 

Lausanne: Centre islamique Alhikma La Sagesse

 

« Entre-connaissance par la parole et la nourriture » À 19h – Table ronde interreligieuse autour du thème de la nourriture, avec le rabbin E. Shai di Martino et d’autres invités. Liens vers le site

 

 

Fête des Amis de l’Arzillier

 

So, 10. November 2019, 16:00 – 19:00

 

Lausanne: Maison de l’Arzillier

 

Fête des Amis de l’Arzillier, avec musique, slam, humour, et savoureuse collation. Bienvenue à toutes et à tous ! Liens vers le site

Valais

Le respect de l’autre dans la bienveillance

 

So, 10. November 2019, 10:30 – 12:00

 

Martigny: Église Saint-Michel

 

Célébration interreligieuse. Chacun des invités pourra parler 10 minutes (ou moins selon le nombre d’invités présents) et dans ces 10 minutes, il pourra présenter son Association ou Communauté et ensuite lire un texte, une prière, un chant etc. en lien avec le thème proposé. Invités : Association musulmane De La Lumière à l’Excellence – Martigny, Centre Islamique El-Falah de Sion, Association Saivanerikoodam – temple hinoduiste et culture tamoule à Martigny, Paroisse Protestante du Coude du Rhône Martigny Saxon, Église évangélique de réveil – Martigny, Souffle d’Assise à St Maurice, Centre bouddhiste Gendun Drupa – Martigny, Association soufie AISA-Suisse, Représentant de la Commune de Martigny. Liens vers le site

Zürich

Interreligiöse Jugendarbeit in der Schweiz – eine Notwendigkeit?

 

Sa, 2. November 2019, 09:30 – 15:30

 

Zürich: St. Anna Kapelle

 

Das Forum junger Christen und Muslime (www.fjcm.ch) lädt zu einer Tagung ein und geht am Morgen der Frage nach, ob es den interreligiösen Dialog in der Jugendarbeit braucht und wie er aussehen könnte. Am Nachmittag schärfen wir unsere interreligiösen Skills in Workshops und kommen miteinander ins Gespräch. Anmeldung obligatorisch: email hidden

 

Zur Webseite

 

Internationaler Gottesdienst «Global Prayers – Global Players»

 

So, 3. November 2019, 10:00 – 11:30

 

Zürich: Pauluskirche

 

Feiern Sie mit Menschen aus der ganzen Welt einen vielsprachigen Gottesdienst. Erleben Sie reformierte Traditionen aus Asien, Afrika, Europa und Amerika. Besuchen Sie im Anschluss die öffentliche Ausstellung «Global Players» und ein Konzert. www.zhref.ch/globalprayers Zur Webseite

 

 

Erlebter Buddhismus im klösterlichen Tibet-Institut Rikon

 

So, 3. November 2019, 14:30 – 17:30

 

Tibet Institut Rikon

 

Wir erleben eine Klosterführung und erhalten einen authentischen Einblick in den tibetischen Buddhismus und das Leben der Mönche. Unter der Anleitung eines Mönchs unternehmen wir einen gemeinsamen Meditationsversuch. Eine Teepause bietet Raum für Austausch. Anmeldung obligatorisch: email hidden Zur Webseite

 

 

«Hoffnung und Aufbruch»: Scriptural Reasoning im ZIID

 

Mo, 4. November 2019, 18:30 – 21:00

 

Zürich: ZIID

 

Scriptural Reasoning ist ein Werkzeug im interreligiösen Dialog. Menschen aus dem Christentum, dem Judentum und dem Islam kommen zusammen, um ihre heiligen Schriften und Auslegungen gemeinsam zu lesen und darüber nachzudenken. Es geht nicht darum, Übereinstimmung zu finden, sondern Texte und ihre Interpretationen über Glaubensgrenzen hinweg zu erforschen. Zur Webseite

 

 

Mit oder ohne Religion: Begegnungsabend für Nachbarn und Nachbarinnen

 

Di, 5. November 2019, 18:30 – 21:30

 

Zürich: Gemeinschaftsraum Stadtgarten Greencity

 

Im Neubaugebiet Greencity lernen sich Menschen mit und ohne religiöse Weltanschauung anhand des Themas «Religion» kennen. Die evangelisch-reformierte Kirche Zürich und Ron Halbright (NCBI Respect) organisieren den Anlass in Kooperation mit weiteren (inter-)religiösen und nichtreligiösen Institutionen und führen durch den Abend. Zur Webseite

 

 

Das Christentum: ein Baum mit vielen Ästen! Vielfalt als Gefahr oder Chance?

 

Di, 5. November 2019, 19:00 – 21:30

 

Bülach: Katholisches Pfarreizentrum

 

Pierre Bühler, emeritierter Professor für Systematische Theologie der Universität Zürich, zeigt uns die Vielfalt des Christentums, die verschiedenen Denominationen auf. Anschliessen laden wir zu einem Kuchenbuffet mit entsprechenden Getränken ein. Zur Webseite

 

 

Fussball verbindet: FC Bosna gegen FC Religionen

 

Di, 5. November 2019, 19:00 – 21:00

 

Zürich: Sportanlage Juchhof 2

 

Im FC Religionen spielen Angehörige unterschiedlicher Religionen, darunter Pfarrerinnen und Pfarrer, Priester, Imame und Rabbiner, gemeinsam Fussball. In Spielen gegen Teams aus Politik und Gesellschaft erhält der interreligiöse Dialog eine konkrete Form, so auch in der Woche der Religionen im Match gegen den FC Bosna. Der FC Bosna wurde 1995 in der Bosnischen Moschee in Schlieren mit dem Gedanken «Fussball verbindet» gegründet. Zur Webseite

 

 

«Was ich schon immer über das Judentum wissen wollte, mich aber nie zu fragen traute»

 

Mi, 6. November 2019, 18:00 – 19:30

 

Zürich: Gemeindezentrum JLG Or Chadasch

 

Nach einer kurzen Einführung beantwortet Rabbiner Ruven Bar Ephraïm Ihre Fragen zum Judentum. Dabei gibt es keine Tabuthemen, keine Frage, die Sie nicht stellen dürfen.
Wer fragt, gewinnt! Anmeldung obligatorisch: email hidden oder Tel. 043 322 03 14. Für die Sicherheitskontrolle wird ein Ausweis benötigt. Zur Webseite

 

 

Muslimisch-jüdische und interkulturelle Freundschaften

 

Do, 7. November 2019, 19:00 – 21:00

 

Winterthur: Restaurant Akazie

 

Die ref. Fabrikkirche und National Coalition Building Institute laden ein: Eine Wanderausstellung zeigt 12 interreligiöse Freundschaften. Anwesende Portraitierte berichten und diskutieren mit uns, wie interkulturelle Freundschaften das Leben bereichern und wie sie mit Stolpersteinen umgehen. Wir feiern die Vielfalt und tauschen uns miteinander aus. Vorgängig gibt es Abendessen. Zur Webseite

 

 

First Ladies im alten Rom und im Christentum

 

Do, 7. November 2019, 19:00 – 20:30

 

Zürich: Reformierte Kirche Saatlen

 

Wie gross war der politische Einfluss von Frauen auf die Kaiser im alten Rom? War Livia wirklich so tugendhaft und Konstantins Mutter Helena so einflussreich, wie die Historiker behaupten? Lassen sich in den biblischen Geschichten ähnliche Frauenfiguren finden? In einem Vortrag mit Diskussion erfahren Sie mehr von Pfr. Dr. Jiri Dvoracek und Archäologin Dr. Regina Hanslmayr. Zur Webseite

 

 

Tag der offenen Moschee Bülach

 

Sa, 9. November 2019, 14:00 – 18:00

 

Bülach: Albanischen Moschee Bashkësia Islame

 

In der albanischen Moschee erklärt uns der Imam Bekim Alimi, der Imam von Wil (SG), die Moschee und die Gebete, und beantwortet Fragen zum Islam. Zur Webseite

 

 

Tag der offenen Moscheen Zürich

 

Sa, 9. November 2019

 

Moscheen in: Zürich, Schlieren, Dietikon, Volketswil, Embrach, Dietlikon, Werrikon

 

Im Rahmen der Woche der Religionen öffnen Moscheen im Kanton Zürich ihre Türen.
Unser Bestreben besteht darin eine stabile Verständigungsbrücke zwischen den Menschen aller Religionen und Kulturen aufzubauen und einen respektvollen Umgang gegenseitig zu fördern.
Kommen Sie zu unserer öffentlichen Informationsveranstaltung und bringen Sie Ihre Familien, Bekannte und Kinder mit, auch Schulen und weitere Institutionen sind herzlich willkommen.
Sie können mit uns über alles reden und fragen, was Sie interessiert.
Es freut uns Sie alle am Tag der offenen Moschee im Kanton Zürich auch dieses Jahr wieder begrüssen zu dürfen. Zur Webseite

 

Begegnungen mit der Orthodoxen Kirche in Geschichte, Kunst und Liturgie

 

Sa, 9. November 2019, 15:00 – 17:30

 

Zürich: Serbisch-orthodoxe Gemeinde

 

Von 15.00 bis 16.00 Uhr geben Kurzvorträge Einblick in die «Zürcher Reformation und Orthodoxie» (Prof. Dr. Erich Bryner) und in «Orthodoxe Kunst und Architektur im Westen» (Pfr. Dr. Miroslav Simijonovic). Anschliessend Apéro und Teilnahme an einer orthodoxen Vesper (Gottesdienst). Weitere Informationen unter www.agck-zh.ch Zur Webseite

 

 

Al-Shafaq – Wenn der Himmel sich spaltet

 

Sa, 9. November 2019, 13:30 – 16:30

 

Zürich: Kino Riffraff

 

«Wer ist Schuld?» fragt Abdullah, der Familienvater und Taxifahrer aus Zürich. «Warum lässt Allah Leid und Böses zu?» fragt Burak, der 16-jährige Teenager, bevor er sich entscheidet, in den heiligen Krieg zu ziehen. «Al-Shafaq, Wenn der Himmel sich spaltet» der Schweizer Filmpreisgewinnerin Esen Işık erzählt erstmals die Geschichte der Radikalisierung eines Schweizer Jugendlichen und spielt in der Schweiz, der Türkei und Syrien. Anschliessende Podiumsdiskussion

 

mit Rafaela Estermann (IRAS COTIS), Ebnomer Taha (Redaktionsmitglied islamica.ch), Hannan Salamat (Fachleiterin Islam ZIID) und Esen Işık. Zur Webseite

 

 

Vernissage/Workshop/Apéro: Muslimisch-jüdische und interkulturelle Freundschaften

 

So, 10. November 2019, 14:00 – 16:30

 

Zürich: Quartiertreff Enge

 

Die Wanderausstellung «Muslimisch-jüdische Freundschaften» porträtiert 12 Freundschaften mit Bild und Text. Einige der Porträtierten diskutieren mit uns darüber, wie interkulturelle Freundschaften das Leben bereichern und wie wir dabei mit Stolpersteinen umgehen können. Wir feiern die Vielfalt und tauschen uns miteinander aus. Zur Webseite

 

 

Mosaik der Religionen

 

So, 10. November 2019, 18:00 – 21:00

 

Zürich: Masoala-Halle Zoo

 

Die Bewahrung der Schöpfung ist in allen Religionstraditionen von Bedeutung. Was können die Religionsgemeinschaften zum Umweltschutz beitragen, und welche Aussagen zur Nachhaltigkeit und zur aktuellen Klimadebatte können aus religiöser Perspektive gemacht werden? Diesen Fragen nähern wir uns sinnlich und analytisch an – bei einer Taschenlampenführung durch die Masoala-Halle, bei einem interreligiösen Podiumsgespräch und einem Apéro. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt; die Anmeldungen werden nach deren Eingang berücksichtigt. Anmeldung obligatorisch: anmeldung@forum-der- religionen.ch oder Tel. 044 252 46 32. Zur Webseite

 

 

Nacht der Lichter 2019

 

Fr, 15. November 2019, 19:15 – 21:30

 

Stadtkirche Winterthur

 

Gesänge und Gebete aus Taizé in der Stadtkirche Winterthur. Zur Webseite

 

 

Al-Shafaq – Wenn der Himmel sich spaltet

 

So, 17. November 2019, 11:00 – 13:30

 

Zürich: Kino Riffraff

 

«Wer ist Schuld?» fragt Abdullah, der Familienvater und Taxifahrer aus Zürich. «Warum lässt Allah Leid und Böses zu?» fragt Burak, der 16-jährige Teenager, bevor er sich entscheidet, in den heiligen Krieg zu ziehen. «Al-Shafaq, Wenn der Himmel sich spaltet» der Schweizer Filmpreisgewinnerin Esen Işık erzählt erstmals die Geschichte der Radikalisierung eines Schweizer Jugendlichen und spielt in der Schweiz, der Türkei und Syrien. Anschliessende Podiumsdiskussion mit Rifa’at Lenzin (Schweizer Muslimin und Islamwissenschaftlerin) und Esen Işık. Zur Webseite
Nov
3
So
Film: Al-Shafaq, Wenn der Himmel sich spaltet @ Kino Burbaki
Nov 3 um 18:00
  • «Al-Shafaq, Wenn der Himmel sich spaltet», Film über einen jungen Schweizer Jihad-Reisenden, anschliessend Podiumsdiskussion mit Esen Işık (Regisseurin), Andreas Tunger-Zanetti (Universität Luzern), Milaim Çallaku (Student an der Pädagogischen Hochschule Luzern) und Hannan Salamat (Moderation), Sonntag, 3. November 2019, 18.00 – ca. 21.00 Uhr. Luzern, Löwenplatz 11, Kino Bourbaki. Näheres.
Nov
7
Do
„Kirche im Aufbruch“ Frauen in kirchlichen Diensten und Ämtern @ Universität Luzern
Nov 7 um 18:15

«Frauen in kirchlichen Diensten und Ämtern. Theologin und Bischof auf der Suche nach einer ‹Kirche im Aufbruch›», öffentliche Festvorträge von Prof. Dr. Margit Eckholt (Universität Osnabrück) und Bischof Dr. Franz-Josef Bode (Deutsche Bischofskonferenz) im Rahmen des Dies Academicus 2019. Luzern, Donnerstag, 7. November 2019, 18.15 Uhr, Hörsaal 1. Näheres.

Prof. Dr. Margit Eckholt ruft von den Texten des Zweiten Vatikanischen Konzils her die neue Rechtsstellung der Frau in der katholischen Kirche in Erinnerung. In ihrer Forschungsarbeit, durch zahlreiche Publikationen, mit ihrem ausseruniversitären Engagement (als ehemalige Vorsitzende der theologischen Kommission des Katholischen Deutschen Frauenbundes sowie von AGENDA – Forum katholischer Theologinnen) und insbesondere mit dem von ihr mitinitiierten Ökumenischen Kongress «Frauen in kirchlichen Ämtern. Reformbewegungen in der Ökumene» (2017) hat sie auf akademisch verantwortete Weise entschieden zur Diskussion von Fragen der Gleichstellung in der Kirche beigetragen.

Bischof Dr. Franz-Josef Hermann Bode, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, setzt sich mit Nachdruck für mehr Beteiligung von Frauen in der katholischen Kirche und insbesondere für einen höheren Frauenanteil in Leitungspositionen ein. In seinem Bistum hat er entsprechende Wegmarken gesetzt. Seit 2010 ist er Vorsitzender der Pastoralkommission und deren Unterkommission «Frauen in Kirche und Gesellschaft» und wirbt explizit für den Diakonat der Frau: «Das wäre eine Anerkennung, Wertschätzung und Statusveränderung von Frauen in der Kirche, die heute in sehr großer Zahl karitativ und diakonisch tätig sind».

Nov
8
Fr
Reform. Diesselbe Kirche anders denken mit Prof. Michael Seewald @ Pfarreiheim Pfarrei Bruder Klaus
Nov 8 um 16:30

Novembertagung des Vereins Tagsatzung.ch

Reform. Diesselbe Kirche anders denken

Referat mit Prof. Dr. Michael Seewald

Freitag, 8. November 2019, 16:30 Uhr Pfarreiheim der Pfarrei Bruder Klaus, Milchbuckstrasse 73 , 8057 Zürich

Die katholische Kirche steht unter grossem Druck, sich zu verändern. Die Liste der Themen, über die gestritten wird, ist lang: die Rechte von Frauen, die Bewertung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften, die Mitwirkung von Laien. Michael Seewald, jüngster Theologieprofessor in Deutschland, macht in seinem neuen Buch deutlich: Die Kirche könnte beweglicher sein, als sie sich derzeit gibt. Denn die Diskussion über Reformen bewegt sich in einem dogmatisch verengten Rahmen, der sich selbst als alternativlos katholisch setzt, aber in Wirklichkeit nur eine unter vielen Möglichkeiten darstellt, Theologie zu treiben. In diesem Vortrag zeigt der Dogmatiker Michael Seewald auf, wie es der katholischen Kirche möglich ist, sich grundlegend zu reformieren und zugleich sie selbst zu bleiben.

»Die Rufe nach Reform, die manchem in der Kirche lästig erscheinen, lassen sich nicht einfach in die Verfallsnarrative angeblichen Unglaubens einordnen. Im Gegenteil: Der Einsatz für Reformen in der Kirche deutet auf eine gesteigerte Sensibilität für Missstände und ein religiös vitales Interesse an ihrer Beseitigung hin.« (Michael Seewald)

Informationen Datum und Zeit Freitag, 08.11.2019,16:30 bis ca. 18:30 Uhr Referat mit anschliessender Diskussion Ort Kath. Pfarreiheim Bruder Klaus, Milchbuckstrasse 73, 8057 Zürich Ab Zürich HB Bahnhofsplatz mit Tram Nr. 10 bis Langmauerstrasse (Fahrzeit ca.13 Min.)

Kosten Kollekte Anmeldung bis Dienstag, 05.11.2019 an: E-Mail: email hidden Telefon: SMS oder WhatsApp: +41 (0) 79 639 99 14 (Name, Adresse, Anzahl Personen)

Verein tagsatzung.ch Kreuzbuchstrasse 44; 6006 Luzern email hidden; www.tagsatzung.ch

Kommentare sind geschlossen.