Agenda


Der Aufbruch übernimmt keine Gewähr für Termin- und Ortsangaben.

Mrz
19
Fr
„Here we are“ – Mit Kunst gegen Rassismus @ Offene Kirche Bern
Mrz 19 um 13:00 – Jun 26 um 18:00

«here we are» – mit Kunst gegen Rassismus

Heiliggeistkirche Bern bis 26. Juni 2021

Dreizehn ganz unterschiedliche Kunstschaffende zeigen gemeinsam in der Heiliggeistkirche Bern Bilder, Fotografien und Installationen. «here we are» ist die Kunstausstellung des Festivals der Kulturen und Teil der Aktionswoche der Stadt Bern gegen Rassismus, die am 19. März ihre Pforten öffnete. Das ganze Festival der Kulturen ist verschoben auf den 26. Juni 2021.

 

«here we are» ist ein Statement gegen Rassismus. Die 13 Kunstschaffenden, die gemeinsam in der Heiliggeistkirche ihre Fotografien, Installationen und Bilder zeigen, kommen von verschiedenen Orten und haben unterschiedliche Geschichten. Ihnen gemeinsam ist ihre Liebe zur Kunst und die Überzeugung, dass jede und jeder gehört werden soll.

«here we are» wird kuratiert vom Berner Kunstschaffenden Jürg Curschellas und organisiert in Zusammenarbeit mit berngegenrassismus.ch. Hinter dem Anlass steht ein interkulturelles Organisationskomitee. Sie vertreten unter anderem Organisationen wie das Hiphop Center Bern, das Swiss African Forum oder die offene kirche bern.

Das ganze Festival der Kulturen mit den zusätzlichen Sparten Tanz, Musik und Fashion ist coronabedingt verschoben worden auf den 26. Juni 2021.

Informationen: https://www.offene-kirche.ch/angebote-veranstaltungen/festival-der-kulturen#c895 und http://www.festivalderkulturenbern.ch/

 

Auskunft:
– Andreas Nufer, offene kirche bern, Taubenstrasse 12, 3011 Bern, andreas.nufer@offene-kirche.ch, 031 371 65 00, 079 797 12 83

– Jürg Curschellas, Kurator, curschellas@gmail.com, 077 957 93 23

 

Mai
11
Di
Filmabend „Die Vergebung“ @ Zwinglihaus,
Mai 11 um 20:00

Filmabend „Die Vergebung“ (CH-Premiere) mit Podium

Der einstündige Film von Susanne und Peter Scheiner, Filmer-Ehepaar aus Zürich, geht der Frage nach Schuld und Versöhnung nach der deutsch-russischen Auseinandersetzung im 2. Weltkrieg nach. Im anschliessenden Podium wird diese Frage vertieft mit Susanne Scheiner, Theologoe und Basler Kirchenratspräsident Prof. Lukas Kundert, Historiker Prof. Erik Petry.

Dienstag, 11. Mai, 20 Uhr

Zwinglihaus, Gundeldingerstr. 370, Basel

Veranstalter: Christlich-jüdische Projekte CJP und Forum für Zeitfragen

Mai
27
Do
„kinderlos“. Gesprächsabend mit Geneva Moser und Tania Oldenhage @ Zwinglihaus,
Mai 27 um 19:00

„kinderlos“. Gesprächsabend mit Philosophin Geneva Moser und Theologin Tania Oldenhage

Was bedeutet es, sich heute bewusst für ein Leben ohne «eigene» Kinder zu entscheiden?  Zusammen mit Geneva Moser gehen wir den kulturellen und religiösen Echos nach, die immer noch mithallen, wenn heute von «Kinderlosigkeit» die Rede ist. Woher kommt das Gefühl, dass das Glück eines Menschen von biologischer Nachkommenschaft abhängt? Ist das die Natur, die uns das eingibt? Oder ist es nicht ein gesellschaftlich gewachsenes Drehbuch, eines, das viele Zeiten überlebt hat und uns vorschreibt: glücklich sind nur die Frauen, die auch Mütter werden? Reproduktionsmedizin und politische Debatten schreiben das Drehbuch heute auf ungeahnte Weise weiter. Grund genug, sich damit auseinanderzusetzen.

Mit Geneva Moser, Philosophin, Geschlechterforscherin, Co-Redaktionsleitung Neue Wege        Tania Oldenhage, Theologin

Ort:
Zwinglihaus, Gundeldingerstrasse 370, Basel
Kosten:
frei, Kollekte
Veranstalter:
Forum für Zeitfragen; Leonhards-Club; Fachstelle Gender und Bildung ERK BL

Kommentare sind geschlossen.