Neues Dossier „Verloren im Vatikan“

In der aufbruch-Ausgabe Nr. 192 vom 13. September ist das Dossier »Verloren im Vatikan« erschienen. Mit diesem Dossier, das der aufbruch dank der Kooperation mit unserer deutschen Schwesterzeitung Publik-Forum publizieren konnte, soll die Bedeutung der von Papst Johannes XXIII. einberufenen Bischofsversammlung gegenwärtig bleiben. Denn: Fünfzig Jahre nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil mehren sich die Anzeichen dafür, dass erzkonservative katholische Christen alles daransetzen, die Öffnung der römischen Kirche wieder zurückzunehmen.

Dieses Dossier ist nicht nur für den Religionsunterricht wertvoll, sondern ebenfalls für Glaubensgespräche in Kirchengemeinden, kirchlichen Verbänden und Gesprächskreisen allgemeiner Art. Bitte beachten Sie die günstige Mengenstaffel:

Best.-Nr. 2988; 24 Seiten; 4,50 CHF

Staffelpreise:
bis zu 4 St. je 4,50 CHF;
ab 5 St. je 2,20 CHF;
ab 10 St. je 2,10 CHF
ab 20 St. je 1,80 CHF;
ab 50 St. je 1,50 CHF
ab 100 St. je 1,35 CHF;

Wir freuen uns über Ihre Bestellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.