Aktuelle Ausgabe

aufbruch 256 vom 18. Mai 2022

Macht euch ein Bild

Über ein vermeintliches Verbot in den Religionen

Das Museum Rietberg widmet dem vermeintlichen Bilderverbot in Islam und Christentum eine kulturvergleichende Ausstellung. Sie plädiert für einen sensiblen Umgang mit Bildern.

  Inhalt und Vorschau »
Weitere Themen:

Doris Reisinger wurde von Klerikern sexuell und spirituell missbraucht. Erfrischend kompromisslos dechiffriert die Theologin und Philosophin das System Ratzinger, ohne die Kirche zum Teufel zu wünschen.

»Wir sind mitten in einer Zeitenwende«: Der Ukraine-Krieg, Corona und die Erderhitzung stellen unser Wunschbild von der Zukunft radikal infrage. Soziologe Harald Welzer und Theologe Andreas Holzem debattieren auf der Suche nach Neuem.

Umbrüche und Aufbrüche: In muslimischen Gemeinschaften in der Schweiz setzen Junge eigene Akzente und emanzipieren sich zunehmend von der Gründergeneration.


Die neusten Beiträge aus dem Blog

«Wir sind keine Schafe»

Partizipation und Macht – mit dieser Blickrichtung trafen sich Mitte Juni die Reformkatholik:innen zur Synode22. Es gelte, so die Veranstalter um den Verein tagsatzung.ch, den Funken für eine synodale und partizipative katholischen …
mehr »

Wie die Zisterzienser die Demokratie erfunden haben

Lesereise von Avignon nach Barcelona. Die Zisterzienser-Abtei Sénanque in der französichen Provence ist nicht nur ein Juwel romanischer Baukunst, sondern war auch eine Brutstätte der Demokratie. Die Erneuerungsbewegung der Katherer hingegen wurde im …
mehr »

„Ein Mann ist keine Alterssicherung“

Die diesjährige sozialpolitische Tagung der Caritas trug den Titel „Wenn Armut weiblich ist“. Die hohe Bedeutung des Themas zeigte sich im vollbesetzten Saal des Event-Forums in Bern am 8. April mit rund …
mehr »

Kirchen gegen den Ausbau von Frontex

Wer am 15. Mai mit NEIN stimmt, stimmt für einen Paradigmenwechsel – eine biblische und theologische Argumentation. von Pierre Bühler und Migrationscharta.ch. a) Worüber stimmen wir am 15. Mai ab? Am 15. Mai wird das …
mehr »

„Klima schützen, Frieden schaffen“

Unter diesem Motto forderten rund 700 friedens- und klimabewegte Teilnehmende beim Osterspaziergang in Bern den sofortigen Stopp des Ukraine-Kriegs. Getragen von einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis rief Kapitänin und Seenotretterin Carola Rackete: „Wir …
mehr »

«Die Welt gehört von allen»

Im offenen Treff HelloWelcome, ein Begegnungsort für Geflüchtete, Migrant:innen und Einheimische in Luzern, kommen Menschen aus allen Teilen der Welt zusammen. Insbesondere für Menschen aus Afghanistan bietet das Team Beratungen an. Neu …
mehr »
1 2 3 4 5 7 8 9 10