Aktuelle Ausgabe

aufbruch 256 vom 18. Mai 2022

Macht euch ein Bild

Über ein vermeintliches Verbot in den Religionen

Das Museum Rietberg widmet dem vermeintlichen Bilderverbot in Islam und Christentum eine kulturvergleichende Ausstellung. Sie plädiert für einen sensiblen Umgang mit Bildern.

  Inhalt und Vorschau »
Weitere Themen:

Doris Reisinger wurde von Klerikern sexuell und spirituell missbraucht. Erfrischend kompromisslos dechiffriert die Theologin und Philosophin das System Ratzinger, ohne die Kirche zum Teufel zu wünschen.

»Wir sind mitten in einer Zeitenwende«: Der Ukraine-Krieg, Corona und die Erderhitzung stellen unser Wunschbild von der Zukunft radikal infrage. Soziologe Harald Welzer und Theologe Andreas Holzem debattieren auf der Suche nach Neuem.

Umbrüche und Aufbrüche: In muslimischen Gemeinschaften in der Schweiz setzen Junge eigene Akzente und emanzipieren sich zunehmend von der Gründergeneration.


Die neusten Beiträge aus dem Blog

Die Fördererin

Sei es als Betreiberin eines Förderprojekts auf den Philippen, als Arbeitgeberin oder Hotelière – Nadja Horlacher steht vielen Menschen beratend zur Seite Von Stephanie Weiss Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Printausgabe
mehr »

Neuanfänge sind immer möglich

Neuanfänge im Leben sind für Thomas Gröbly immer möglich.Trotz seiner unheilbaren Krankheit bleibt er verbunden mit allem Leben, was den Ethiker demütig macht und staunen lässt Von Sylvie Eigenmann Lesen Sie den ganzen Artikel in …
mehr »

Der Think- und Act-Tank INES

Das Institut Neue Schweiz INES engagiert sich als Kollektiv mit Migrationsvordergrund Von Mirjam Läubli Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Printausgabe
mehr »

»Es wird sich viel verändern«

In der katholischen Kirche rumort es rustikal. Theologe Hermann Häring ermutigt reformorientierte Gruppierungen mit dem Aufruf zur Eigenverantwortung der Gemeinden, konsequent ihren eigenen Weg zu gehen. Auch ohne Segen der Bischöfe. Von Wolf Südbeck-Baur Lesen …
mehr »

»Faire« Schokolade?

»Faire« oder zumindest fairere Schokolade würde neben Markttransparenz vor allem höhere Einkommen für jene bedingen, die Kakao anbauen. Doch gängige Labels wie Fairtrade oder Rainforest Alliance/Utz können dies nicht garantieren. Von Christian Urech Lesen Sie …
mehr »

Der kritische Denker

Marc Chesney, Professor für Quantitative Finance an der Universität Zürich, stellt die aktuellen Wirtschafts- und Finanzkonzepte grundsätzlich in Frage. Von Stephanie Weiss Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Printausgabe
mehr »

»Da sein und ›Leere‹ aushalten«

Pfarrerin wollte Ella de Groot gar nicht werden. Mit einem Gott im Himmel kann die Wahlbernerin nichts anfangen. Mit einer Sendung unter der Überschrift »Hört auf zu glauben« sorgte sie für Aufsehen. Das …
mehr »

Zwei Welten unter einem Dach

Während die Schweiz zu Corona-Zeiten Flüchtende an der Grenze abweist, gibt es Menschen, die Flüchtlingen fürs Erste ein neues Zuhause bieten. Die Geschichte von zwei Gastfamilien, über viel Herzblut, Ängste und Courage. Von Cristina …
mehr »

Die Sehnsucht des Korans

Medina Memedi erhielt für ihre Maturarbeit »Islamischer Feminismus. Durchbrechung der patriarchalischen Denkweise« den Zürcher Theologiepreis. Von Mirjam Läubli Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Printausgabe
mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10