aufbruch-Kulturreise nach Dresden 2.-9.4.2017

leserreise-2016-quer

2. April bis 9. April 2017

Der aufbruch ist eine besondere Zeitschrift. Deshalb muss eine aufbruch-Reise etwas Besonderes sein. Es geht darum nicht um touristisches »Abhaken«, sondern um das Verstehen von Gesellschaft und Religion. Wir bieten Ihnen eine Kulturreise nach Dresden, der Hauptstadt Sachsens, an. Dresden hat durch die Pegida-Demonstrationen negative Berühmtheit erhalten. Zugleich wird die Stadt als Elb-Florenz gerühmt. Die Dresdener Frauenkirche ist nach ihrem Wiederaufbau ein Symbol der Völkerverständigung geworden. Der Maler Caspar David Friedrich ist in Dresden zum »Erfinder der Romantik« geworden; diese Bewegung hat das Lebensgefühl bis heute beeinflusst. Und in der Umgebung von Dresden finden sich mit dem Kloster Marienstern und der Herrnhuter Brüdergemeine zwei Zentren christlicher Spiritualität. In Begegnungen und Gesprächen mit Menschen vor Ort soll die Entwicklung von Kirche, Gesellschaft und Kultur erläutert und entfaltet werden.

Programm und weitere Informationen »

 

 

Kommentare sind geschlossen.