248: Auf zu interreligiösen Ufern – Der neue aufbruch

Der neue aufbruch rückt den interreligiösen Dialog ins Zentrum des publizistischen Schaffens. Der interreligiöse Aufbruch beim aufbruch stellt sich verstärkt der zunehmenden Pluralisierung der Religionen und damit den Fragen, Freuden und Nöten, die die religiösen Gemeinschaften in der Schweiz beschäftigen. Deshalb gestaltet die Redaktion fortan in jeder Ausgabe auf zusätzlich acht Seiten interreligiös und gesellschaftlich relevante Themen.

AKTUELL

  • Unverhandelbare Zugehörigkeit. Multireligiöse Familien müssen sich dem Druck zwischen Tradition, Kultur und Anpassung stellen. Die hinduistisch-christliche Familie Joshi hat einen Weg gefunden
  • Fotokünstlerin Niloufar Banisadr beschreibt den Einfluss ihrer iranischen Wurzeln in fünf Worten: rebellisch, religiös, widersprüchlich, Zensur, frei. Wie lebt sie zwischen zwei Kulturen und Religionen?
  • Seele sucht Sinn. Psychologie und Religion waren sich lange spinnefeind. Das ändert sich gerade, sagt der Religionspsychologe Michael Utsch, und er begrüsst das. Für ihn gehört beides zusammen.
  • Subversives Projekt. Cumulieren heisst das Zauberwort: Beim Einkauf in der Migros Cumuluspunkte sammeln mit der Solikarte begünstigt Menschen und Familien in Not.

SCHWEIZ

  • Leserreise mit Erwin Koller. Von Avignon nach Barcelona.
  • Aufgefallen. Velafrika – In bessere Zeiten radeln.
  • Familie in Zeiten des Wandels. Vom Glatteis im Verhältnis der Generationen innerhalb verschiedener Religionen. »Viele Jugendliche interpretieren ihr Verhältnis zur Religion neu.« Für Islamwissenschafter Amir Dziri ist die Familie Ort unverhandelbarer Zugehörigkeit.
  • Schreibwerkstatt für Kinder. Wie Sprache Räume öffnet.
  • Kommentar. Bundesrat Ignazio Cassis attackiert die Hilfswerke. Ein falsches Signal.
  • »Hommage an die Schönheit«. Wie Fotokünstlerin Niloufar Banisadr iranische und europäische Kultur kombiniert.
  • Pro und Contra. Darf das Alter Entscheidungsmassstab für eine Intensivbehandlung sein?
  • Verschwörungs-»Theorien«. Warum deraritge Erzählungen gefährlich sind für die Demokratie.
  • Porträt. David Atwood, Religionsforscher.
  • Neu: »WertLos«. Geduld aus buddhistischer Sicht.
  • Zentrum Ranft. Be prepared. Leben, Tod und Mystik.
  • Neu: Interreligiöse Agenda. Veranstaltungen, Aufbrüche, Berichte.
  • Neu: Carte Blanche. Meral Kureyshi: Das grosse Haus.
  • Migros und Cumulus. Punkten mit der Solikarte.
  • Neu: Lesen, Sehen, Hingehen.
  • aufbruch-Podium. Von der Kunst, den Kapitalismus zu verändern.

POLITIK & GESELLSCHAFT

  • Am Limit. Ohnehin überlastet, müssen Pflegekräfte jetzt auch noch die Herausforderungen durch Covid-19 stemmen. Was in Kliniken und Pflegeheimen schiefläuft.
  • Nur ein kleiner Piks. Impfungen sind eine Erfolgsgeschichte. Dennoch haben Menschen Vorbehalte – auch gegen die Corona-Impfung.
  • Polizisten für Diktatoren. Offiziere, Polizisten, Sicherheitsexperten aus der ganzen Welt machen nicht immer das, wofür sie ausgebildet wurden.

RELIGION & KIRCHEN

  • Wir brauchen mutige Bischöfe. Kirchenhistoriker Hubert Wolf über die Erfindung des Katholizismus im  19. Jahrhundert und seine nötige Reform.
  • Reform geht. Nur wer nicht auf Rom wartet, verändert die Kirche.
  • Die Seele Europas wird beschädigt. Das Schicksal der Flüchtlinge an Europas Aussengrenzen darf uns nicht kalt lassen. Ein Zwischenruf von Manfred Rekowski.
  • Hilfe zum Suizid in christlichen Heimen. Ein Vorschlag von Isolde Karle, Reiner Anselm und Ulrich Lilie hat eine grosse innerkirchliche Debatte ausgelöst.
  • Die Russen kommen. Viele osteuropäische Juden kamen nach Deutschland: eine Herausforderung für die jüdischen Gemeinden.
  • An Gräbern nicht lügen. Erinnerung an den Berner Dichter und Pfarrer Kurt Marti.

LEBEN & KULTUR

  • Seele sucht Sinn. Psychologie und Religion waren sich lange spinnefeind. Das ändert sich. Religionspsychologe Michael Utsch über Psychotherapie und Seelsorge.
  • Litaneien aus dem Lockdown. Nick Cave schreibt mystische Poesie für eine spirituelle Kammeroper des Komponisten Nicholas Lens.

IMMER

Betrachtung • Personen & Konflikte • fairNetz • Agenda • Bücher • Briefe • Sein und Haben • Glauben und Streiten • Lesen, Hören, Hingehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.