Aktuelle Ausgabe

aufbruch 257 vom 10. August 2022

»Wir brauchen Zeugen, keine Beweise«

Wie interreligiöse Gespräche Früchte tragen

Interreligiöse Gespräche tragen Früchte, wenn sie als Zeugnisse für gegenseitige Empathie dienen. Beweise und Rechthabereien sind fehl am Platz, so die jüdische Theologin und Autorin Susannah Heschel.

  Inhalt und Vorschau »
Weitere Themen:

Zwischen den Welten. Der Journalist Martin Gerner fotografiert jahrelang Afghanistan und lernt dabei die Sichtweise der Menschen auf ihr eigenes Land kennen: Eine Gleichzeitigkeit von Extremen. Im Blick.

Künstliche Intelligenz. Soziale Medien sind dank Maschinen-Technologien profitabel ohne Ende. Dies auf Kosten von Menschenwürde und Privatsphäre. Warum hier nur Verbote helfen.

Verletzlichkeit. Dieser Grundbefindlichkeit zumal in bedrohlichen Zeiten nähert sich Anna K. Flamm essayistisch an und klopft sie theologisch auf ihre Bedeutsamkeit für Kirchen und Gesellschaft ab.


Die neusten Beiträge aus dem Blog

Schatz auf dem Weg zur Kirche von morgen

Dringlicher und schmerzlicher zugleich könnte der Grund für die Ehrung der acht diesjährigen Herbert Haag-Preisträger:innen für Freiheit in der Kirche nicht sein: Sie alle sind Menschen, «die Opfer sexuellen und geistlichen Missbrauchs …
mehr »

Bischof Bonnemains Bärendienst an der Glaubwürdigkeit

Ein kritischer Kommentar von Amira Hafner-Al Jabaji zu Bischof Bonnemains Aussagen im Beitrag: Kann der Synodale Prozess die Kirche aus ihrer Glaubwürdigkeitskrise führen? (aufbruch Nr. 254 und hier im Blog). Sie moniert …
mehr »

Kulturreise nach Kleinasien 26.9.-7.10.2022

Eintauchen in unterschiedliche Zivilisationen und Religionen Kleinasiens mit Dr. theol. Toni Bernet-Strahm Wesentliche Wurzeln unserer abendländischen Zivilisation und Kultur sind in der Türkei, in Kleinasien und Anatolien, entstanden. Von den Städten an der Westküste …
mehr »

Flüchtlinge aufnehmen dürfen

In weiten Kreisen der Schweizer Zivilgesellschaft trifft die restriktive Migrationspolitik der Schweizer Regierung auf scharfe Kritik. Vereinzelt gibt es hie und da aber auch kleine Lichtblicke. Von Anni Lanz* Während der letztjährigen Ostertage kamen …
mehr »

Schluss mit den Monologen

Pfarrerin Kathrin Bolt zersägt mit einer Motorsäge die Kanzel und baut daraus einen Tisch der Sehnsucht. Dass sie so weit gehen würde, konnte nun wirklich niemand ahnen. Als meine St. Galler Pfarrkollegin Kathrin …
mehr »

Staatlicher Organklau und Demokratiehieb

Kommentar von Lukas Niederberger zur Revision des Transplantationsgesetzes: „Wenn der Staat künftig Organe von Hirntoten ohne deren Zustimmung entnimmt, begeht er Diebstahl und verletzt das Selbstbestimmungsrecht des Menschen.“
mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10