macht.ch

Vom Umgang mit Macht in der Schweiz
Aufbruch 220 vom 2. Juni 2016

Familienarmut

Alleinerziehend und mit einem Bein in der Sozialhilfe
Aufbruch 219 vom 1. April 2016

Schweizer Bischöfe

Wie die Gewichte neu verteilt werden
Aufbruch 218 vom 4. Februar 2016

Haus der Religionen

Wie das Leben im Labor der Kulturen pulsiert
Aufbruch 217 vom 10. Dezember 2015

Flüchtlinge

Wie Fremdenfeinde agitieren
Aufbruch 216 vom 14. Oktober 2015

Wir glauben vieles. Aber nicht alles.

Willkommen beim aufbruch, der unabhängigen Zeitschrift für Religion und Gesellschaft

Römische Machtspiele

Römische Machtspiele
Das Opus Dei stellt mit Gregory Burke wieder den päpstlichen Pressesprecher. Hofiert Papst Franziskus nun die ultrakonservative Personalprälatur? Von Peter Hertel Einst suchte die ultrakonservative...

Ohrfeige für Schweizer Kirchenfrauen statt Begegnung

Ohrfeige für Schweizer Kirchenfrauen statt Begegnung
Die Frauen, die von St.Gallen nach Rom gewandert sind,  trafen dort keine dialogbereiten Männer aus der Kurie. Den Brief an den lieben Papst Franziskus, den...

Brexit-Verlierer

Brexit-Verlierer
Großbritannien und die EU bleiben nicht, wie sie waren. Ein Kommentar von Wolfgang Kessler Die Volksabstimmung für den Brexit hinterlässt vor allem Verlierer. Viele Brexit-Befürworter...

„Hans Urs von Balthasar war seiner Zeit um Jahre voraus“

„Hans Urs von Balthasar war seiner Zeit um Jahre voraus“
Kardinal Karl Lehmann entdeckt den Schweizer Theologen Hans Urs von Balthasar (1905-1988) neu für das interreligiöse Gespräch. Dabei sei er „seiner Zeit um Jahrzehnte voraus“...

Unfehlbarkeit: Papst antwortet Hans Küng

Unfehlbarkeit: Papst antwortet Hans Küng
Papst Franziskus’ Antwortschreiben lässt auf Bewegung in der umstrittenen Unfehlbarkeitsfrage hoffen. Der aufbruch dokumentiert Küngs Kommentar und Erwin Koller lotet die theologische Bedeutung der päpstlichen...

Die Kirchen als Asylorte – ein Manifest

Die Kirchen als Asylorte – ein Manifest
In der Schweiz engagieren sich bereits einige Kirchgemeinden und Pfarrein  wie zum Beispiel in Lausanne in Sachen Kirchenasyl. Sie bieten abgewiesenen und von Ausschaffung bedrohten...