Aktuelle Ausgabe

aufbruch 259 vom 23. November 2022

Draussen abtauchen

Vom spirituellen Zugang zur Natur

Im Wald, im Garten, am Berg, am Ufer, am Meer, am Strand. In der Natur dem Göttlichen und sich selbst auf die Spur zu kommen, ist für Suchende eine Möglichkeit spiritueller Erdung.

  Inhalt und Vorschau »
Weitere Themen:

Freiheit weit(er)denken. Wie kaum eine andere Grundidee wird die Vielgestaltigkeit von Freiheit kontorvers diskutiert. Amir Dziri, Professor für islamische Studien, nähert sich aus der Sicht islamischer Theologie.

Hand-und-Herz-Gespräch. Ob Staats-, Kirchen- oder Gleichstellungsrecht – die Juristin Denise Buser weiss um Spielräume, die Veränderungen ermöglichen können. Zudem ist sie Fabeldichterin.

Von Natur aus gerecht? Das Gerechtigkeitsempfinden sieht der Mediziner Christian Thielscher im menschlichen Gehirn verortet. Die Philosophin Angela Kallhoff hält dagegen Vorbilder für wichtig.


Die neusten Beiträge aus dem Blog

aufbruch-Podium vom 18. März

Vortrag und anschliessende Podiumsdiskussion am 18. März 2021, 19.30 Uhr Livestream unter https://youtu.be/bXRpUyC6Ps8 mit Wolfgang Kessler, Wirtschaftspublizist und ehemaliger Chefredaktor von Publik-Forum, und Marc Chesney, Professor für Quantitativ Finance an der Uni…

mehr »

Der neue aufbruch

Auf zu interreligiösen Ufern – der Aufbruch wagt die Neuausrichtung. Redaktor Wolf Südbeck-Baur erklärt im Interview, um was es geht. https://youtu.be/zQj3s4JIUKg  

mehr »

Religionen begegnen, Spiritualität vertiefen

«Traditionen werden dann lebendig, wenn wir sie aus einer spirituellen und mystischen Perspektive anschauen.» Christian Rutishauser SJ über den Lehrgang «Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess», welcher im Juni 2021 im Lasalle-Hause startet….

mehr »

Hommage an die Schönheit

Rebellisch, religiös, widersprüchlich, Zensur, frei – so beschreibt Fotokünstlerin Niloufar Banisadr den Einfluss ihrer iranischen Wurzeln auf ihr Werk. Fragen an eine Wandlerin zwischen zwei Religionen und Kulturen. Von Wolf Südbeck-Baur Lesen…

mehr »

Wenn Gefahr droht …

Corona sei eine Erfindung der Pharmariesen. Wer erkrankt, büsse für seine Sünden. Wer derartigen Verschwörungserzählungen anhängt, ist auf dem Holzweg. Eine Gefahr für das gesellschaftliche Leben sind sie gleichwohl. Von Jacqueline Straub…

mehr »

Generationenbeziehungen

Wie beeinflussen kultureller Hintergrund und religiöse Einstellungen das Verhältnis der Generationen und die Art, wie »Familie« gelebt wird – und dies vor dem Hintergrund eines rasanten Wandels der Weltgesellschaft? Langversion des Artikels:…

mehr »

Leben, Tod und Mystik

Zwar ist in der öffentlichen Debatte in diesen Coronazeiten viel von Sterben und Tod die Rede. Doch die mystische Dimension fällt unter den Tisch, obwohl ein sinnstiftendes Verhältnis dazu existenziell bedeutsam ist….

mehr »

In bessere Zeiten radeln

Rund 22 000 ausrangierte Fahrräder schickt die Organisation Velafrica pro Jahr nach Afrika, wo sie die Zukunftsaussichten vieler Menschen verbessern Von Stephanie Weiss Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Printausgabe

mehr »

Der Vielsichtige

Weil Religion gesellschaftsprägende Kraft hat, engagiert sich Religionsforscher David Atwood mit Verve. Dies nicht ohne praktische Konsequenzen. Von Gian Rudin Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen Printausgabe

mehr »
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10